Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1628 jünger > >>|  

EControl-Glas in XXL und auf Papier

(25.9.2008; glasstec-Vorbericht) Glas öffnet die Grenze zwischen Innen und Außen. Das ist ästhetisch, aber nicht immer klimatisch erwünscht, denn die Sonne heizt Räume im Sommer gerne auf. Wie energieoptimiertes Bauen mit Glas aussehen kann, will das Unternehmen EControl-Glas aus Furth im Wald auf der glasstec zeigen: Licht- und Energiedurchlässigkeit des neu entwickelten Sonnenschutzglases lassen sich je nach Bedarf in fünf Stufen schalten. Auf der Sonderausstellung glass technology live wird die Innovation erstmals in mehreren Formaten und einer Höhe von 200 Zentimetern präsentiert.

Das Glas besteht aus einer elektrochromen "Sandwichscheibe". Ein geringer elektrischer Spannungspegel von drei Volt reicht aus, um den Ionenaustausch zu aktivieren. Durch die nanostrukturierte Beschichtung färbt sich das Glas blau ein und reduziert die Lichttransmission (TL) in der Verbundscheibe. Diese liegt bei Standardisolierglas zwischen 15 und 50 Prozent. "Damit ermöglicht EControl jederzeit freie Sicht, ohne blendendes Licht und schützt außerdem vor Hitze, denn auch der Wärmeeintrag verringert sich", erklärt Geschäftsführer Dr. Hartmut Wittkopf. Der Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) des Sonnenschutzglases ist variabel und liegt zwischen 36 und 12 Prozent.

Während an der Außenseite an heißen Sommertagen bis zu 70 Grad Celsius messbar sind, ist es an der Innenseite der voll eingefärbten Scheibe mit etwa 25 bis 30 Grad Celsius verhältnismäßig kühl. Wittkopf: "Kühl im Sommer, Wärmeschutz im Winter - EControl spart ganzjährig teure Klimatisierungskosten und ist ökologisch. Das elektrochrome Sandwichpaket kann mit einer hochwertigen Wärmeschutzbeschichtung und als Dreifach-Isolierglas kombiniert werden."

Bis zu 30 Scheiben lassen sich über ein Steuergerät mit einem Knopfdruck in fünf Stufen schalten. An das Bussystem der Gebäudeleittechnik angeschlossen, kann die Steuerung sogar stufenlos erfolgen. Außen liegende Sonnenschutzsysteme sind damit verzichtbar - vor allem in Bürogebäuden reduziert das die Wartungs- und Betriebskosten. "Die Entwicklung von EControl wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des Programms 'Energieoptimiertes Bauen' gefördert. Bei der diesjährigen Sonderausstellung glass technology live präsentieren wir das Sonnenschutzglas in den fünf verschiedenen Schaltzuständen. Alle Gläser sind 200 Zentimeter hoch. Die Breite der Scheiben ist gestaffelt von 60 bis 120 Zentimetern", so der Entwicklungsleiter Dr. Dirk Jödicke (im Bild oben rechts).


Transparenz und Dynamik - die neue Produkt-Broschüre ist ab sofort kostenlos in Deutsch und Englisch bei EControl-Glas erhältlich und kann per E-Mail an info@econtrol-glas.de kostenlos angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)