Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/2002 jünger > >>|  

Sichtbeton-Optik für WDVS, Mauerwerk oder Gipskarton

(8.12.2008) Sichtbeton-Optik für Wärmedämm-Verbundsysteme, Mauerwerk oder Gipskarton - diese außergewöhnliche Kombination will Sto u.a. auf der BAU präsentieren. Zwei Lagen unterschiedlicher Putze in Kombination mit speziellen Effektsanden sollen den neuen Putzen die Anmutung durchgefärbten Betons verleihen:

Größere Sichtbetonflächen sind zwar baugeschichtlich noch recht jung, aber dennoch allgegenwärtig. Ihre Wirkung polarisiert, denn Beton ist direkt aber "ehrlich": Zuschläge sind ebenso freimütig ablesbar wie die Methoden seiner Oberflächengestaltung oder seiner Einschalung. Seine monolithische Durchgängigkeit vereint die Funktionen des Tragens und Zeigens - was ihn in einen (vermeintlichen) Gegensatz zum Putz bringt, wird dieser doch allzu oft auf das Repräsentative, "das Verhüllende" reduziert. Ein Antagonismus, den Polymerbeton und transluzenter Beton auf der einen, Akustik- sowie selbst- und luftreinigende Putze auf der anderen Seite längst aufgehoben haben. Die Materialfamilien sind nicht einfach abzugrenzen - künstlicher Stein sind beide.

Mit den neuen Putzoberflächen im Beton-Look wird nun folgerichtig auch die optische Unterscheidbarkeit der Materialitäten aufgekündigt. Die Anmutung der neuen Innen- wie Außenputze gleicht in Sachen Optik und Haptik der von durchgefärbtem Sichtbeton. Wie dieser zeigen sie sich direkt und "ehrlich": Sie präsentieren teilweise offenliegende Zuschläge, sie zeigen die "typische" Materialtiefe, ob auf einer Dämmung, einer Vorhangfassade oder direkt auf einem Wandbildner aus beispielsweise Mauerziegeln.

Die Putze nehmen dabei, je nach Kombination ihrer Bestandteile und handwerklicher Technik, den Charakter neuer Betonteile an oder erinnern an bereits abgewitterte Oberflächen. Neben dem klassischen Grau des Werkstoffs stehen viele farbige Varianten zur Verfügung.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)