Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0786 jünger > >>|  

Cool Colours für dunkle (WDVS-)Fassaden bis hin zu Schwarz

<!---->(13.5.2010; FAF-Bericht) Eine trendige Fassadengestaltung mit kräftigen Farbtönen - diesen Wunsch musste man Hausbesitzern, Bauherren und Investoren bisher zumeist ausreden, insbesondere wenn es sich um hochdämmendes Mauerwerk oder gar eine WDVS-Fassade handelte. Nach den gültigen technischen Regeln waren Hellbezugswerte unter 20 auf Wärmedämm-Verbundsystemen gar nicht zulässig. Zu groß war die Belastung der Oberflächen durch die sonnenbedingte thermische Aufheizung. Durch die so entstehenden Bewegungen - Ausdehnung und Zusammenziehen - waren Risse bisher vorprogrammiert.

In Kooperation mit der Konzernmutter BASF hat sich Relius dieses Problems angenommen. Mit einer völlig neuartigen Pigmentpasten-Technologie sollen Infrarot-Strahlen von der Oberfläche besser reflektiert und sonnenbestrahlte, farbtiefe Oberflächen in dunklen Tönen kühler bleiben, als solche mit herkömmlichen Pigmentierungen: In Mitteleuropa können laut Relius Temperaturunterschiede bis zu 15°C bei gleicher Farbtontiefe betragen, wenn dunkle Farbtöne mit der neuartigen Cool Colours-Technologie infrarot reflektierend ausgestattet werden. In Ländern mit höherer solarer Einstrahlung würden die erzielten Effekte sogar noch deutlicher ausfallen. Aber auch helle Beschichtungen profitieren offensichtlich von der innovativen Technologie, denn die chemischen Alterungsprozesse der Beschichtungen selbst werden in Folge der niedrigeren Oberflächenaufheizung erheblich verlangsamt und somit ihre Kreidungsresistenz, Glanzhaltung und Farbbeständigkeit beträchtlich verbessert.

Die Vorteile bei Einsatz von Cool Colours auf WDVS

Besonders bei WDV-Systemen finden durch den Einbau der Dämmplatten verstärkt thermische Bewegungen statt. Bislang versuchte man, die so entstehende Gefahr der Rissbildung zu minimieren, indem man generell die Aufheizung der Flächen durch helle Farbtöne begrenzte. Als konstruktive Maßnahmen beim Einbau neuer WDVS waren entweder eine aufwändige Gewebearmierung und/oder die Verwendung von teuren zementfreien bzw. kohlefaserhaltigen Armierungsspachteln möglich. Bei der Renovierung vorhandener Wärmedämm-Verbundsysteme waren die Möglichkeiten noch begrenzter.

Jetzt soll ein zweifacher Anstrich mit einer "Cool Colours by Relius"-Fassadenfarbe genügen, um die Gefahr zu hoher thermischer Bewegungen, Verformungen oder Rissbildungen zu bannen. Dabei brauche man keine Rücksicht mehr zu nehmen auf Hellbezugswerte - auch bei kräftigen Farben bis hin zu schwarz! Darüber hinaus verspricht Relius außergewöhnlich hohe Kreidungs-, Farb- und Wetterbeständigkeit und als Folge eine lange Lebensdauer der Beschichtung. Die Cool-Colours-Ausrüstung verändere im Übrigen nicht die Verträglichkeit der Farben mit Altanstrichen und Altputzen. Und sie eignee sich für alle WDVS-Systemaufbauten mit Dämmplatten aus EPS/PUR-Hartschaum oder Mineralwolle.

Fassadenfarbe, Holzlasuren, Bautenlacke, Dachbeschichtungen, ...

Relius beginnt die Einführung der optionalen Cool Colours Technologie by Relius mit der neu entwickelten Premium Elasto-Siliconharzfarbe Relius Relinova NanoTech, die als hochwertiger Neu- und Renovierungsanstrich vielseitig auf nahezu allen üblichen Putz- und Fassadenanstrichuntergründe insbesondere auf WDVS zur sicheren Rissüberbrückung und prophylaktischen Rissvermeidung gedacht ist. Danach folgen in der Cool Colours-Technologie die Relius Holzlasuren und Relius Bautenlacke sowie die Relius Dachbeschichtungen, die wegen ihrer geringeren solaren Aufheizung bei Sonnenbestrahlung auch vorteilhafte Aspekte zur energiesparenden Klimatisierung von Dachräumen erwarten lassen.

Weitere Informationen zu Cool Colours können per E-Mail an Relius angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)