Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1938 jünger > >>|  

Ziegelfertigteil krönt denkmalgeschütztes Backsteingebäude

(24.11.2010) Aus etwa 1.100 Klinkern besteht das neue Ziegelkreuz auf dem Dach des Wohnkomplexes am De-Haen-Platz in Hannover (siehe Google-Maps und/oder Bing-Maps). Das im Frühjahr 2010 auf dem denkmalgeschützten Bau positionierte Kreuz ist eine Spezialanfertigung des Fertigteilwerks Albert der CRH Clay Solutions in Steyerberg.

"Da das Originalkreuz brüchig war, musste es entfernt werden. Aus Gründen des Denkmalschutzes musste es jedoch durch ein neues adäquat ersetzt werden. Die Erneuerung durch ein originalgetreues Ziegelfertigteil stellte dabei die einfachste Lösung dar", erklärt Sven Scriba, Vorstandsmitglied der zuständigen Wohnungsgenossenschaft Heimkehr eG.

Nach Abbruch des alten, baufälligen Originalkreuzes, das konventionell gemauert wurde, war ein exaktes Aufmass für das neue, 2,20 Meter hohe Fertigteilkreuz notwendig. In traditioneller Handarbeit wurden hierfür vier Ziegelelemente angefertigt. "Es handelte sich also keinesfalls um standardisierte Massenprodukte. Im Grunde ist der Begriff 'Fertigteil' gar nicht mal korrekt. Gewissermaßen müsste man von 'vorkonfektionierten Teilen' sprechen, die in traditioneller Bauweise, also klassischer Handwerkskunst, hergestellt werden", erklärt Theo Wenke, CRH-Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb. Jeder Tonziegel wurde dazu von Hand in eine zuvor eigens erstellte Schalung gesetzt, die schließlich nach Einbau der benötigten Befestigungs- und Einbauteile mit selbstverdichtendem Beton ausgegossen wurde. Mit Hilfe der verwendeten Abstandhalter ergaben sich dabei 15 Millimeter tiefe Fuge, die erst vor Ort vollständig verfugt wurden.


Die verwendeten Klinker kam von der polnischen Schwester CRH Klinkier. Die Sondersortierung des rot-bunten Bunzlau im Reichsformat 250/120/65 Millimetern kommt dem Originalklinker des Hauses sehr nahe (siehe Bild unten rechts). Die Sortierung enthält drei verschieden dunkle Farbnuancen, die sich durch den Brennprozess ergeben.

Durch Betonverguss wurden die vier Fertigteile im Werk zu einem insgesamt 12,2 Tonnen schweren Element zusammengefügt und als Ganzes zur Baustelle transportiert. Diese Vorfertigung erleichterte und beschleunigte die Errichtung vor Ort. Um das Ziegelkreuz auf den Bestand  aufzusetzen, kam ein 120-Tonnen-Kran zum Einsatz.

Den Abschluss bildet wieder die alte, restaurierte kupferne Fackel, die bereits Grünspan angesetzt hat.

Weitere Informationen zu Ziegel-Fertigteilen können per E-Mail an CRH Clay Solutions angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: