Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0947 jünger > >>|  

Kompaktes Batteriespeicher-System für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen

(20.6.2011; Intersolar-Bericht) AS-Solar, Norddeutschlands größter Fachgroßhandel für Photovoltaik, Solarthermie und Pelletsysteme, wird Haupt-Vertriebspartner für das Speichersystem „Storage S10“ des Herstellers E3/DC. Vorgestellt wurde das System auf der Intersolar.

Ein Haushalt aus drei bis vier Personen mit durchschnittlichem Strombedarf soll mit dem System in Verbindung mit einer 4 bis 5 Kilowatt starken Photovoltaikanlage seinen Strombedarf von Frühjahr bis Herbst fast vollständig decken können. Über das ganze Jahr betrachtet soll nur noch etwa ein Viertel des bisherigen Strombedarfs eingekauft werden müssen.

„Eigenheimbesitzer erreichen damit eine hohe Unabhängigkeit vom Stromversorger und schützen sich vor weiter steigenden Strompreisen“, erklärte Gerd Pommerien, Geschäftsführer von AS Solar, in München.

Die Regelelektronik managt vollautomatisch den Stromfluss zwischen Photovoltaikanlage, Batterien, Stromnetz und den Verbrauchern im Haus. Das System besteht aus Batterien, einer Regelelektronik und dem zur Netzeinspeisung ohnehin notwendigen Wechselrichter.

Laut Pressemitteilung wurden die Lithium-Ionen-Batterien des führenden Herstellers Sanyo speziell für den neuen Anwendungsbereich optimiert und für eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren ausgelegt. Das kompakte System soll sich einfach und platzsparend im privaten Haushalt unterbringen lassen und nicht mehr Wartung benötigen als die bisherigen netzgekoppelten Solarstromanlagen.

Feldtest ab Sommer 2011

AS Solar will ab Sommer am Feldtest des „Energy Storage S10“ teilnehmen und das System ab Anfang 2012 verkaufen. Verbindliche Bestellungen sind seit der Intersolar möglich.

Weitere Informationen zum Speichersystem „Storage S10“ können per E-Mail an AS Solar angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)