Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1124 jünger > >>|  

Marketing für Architekten: „Architekten zwischen Konzept und Strategie“ neu bei DETAIL

(23.6.2013) William Pereira umgab sich mit Glamour und sorgte für medialen Wirbel, Charles Luckman wendete Marketingstra­tegien an, die er als Seifenverkäufer gelernt hatte, Rem Kool­haas ist zu einer Leitfigur einer ganzen Architektengeneration geworden. Und wie nur hat es Bjarke Ingels geschafft, so jung so bekannt und so erfolgreich zu sein?

Lernen von den Unkonventionellen

Um sich zu positionieren, an Aufträge zu kommen oder ande­re für ihre Projekte zu interessieren müssen sich Architekten Strategien ausdenken. Sollen sie neben ihren Hauptaufgaben dazu trockene Ratgeber und Leitfäden konsultieren? Das bei DETAIL erschienene Buch „Architekten zwischen Konzept und Strategie“ ist alles an­dere als das: Auf amüsante und kurzweilige Art fordert der Autor Eduardo Sancho Pou, dass Architekten, so wie sie ihre Projekte konzipieren, auch Strategien entwi­ckeln müssen, um diese zu verkaufen. Anhand von historischen und heutigen Bei­spielen liefert er zahlreiche Inspiratio­nen und vermittelt dabei en passant ein Stück Architektur- und Kulturgeschichte.

Sancho Pou analysiert die Vorgehensweise einiger berühmter Architekten seit den An­fängen des Marketings in den USA der Nachkriegszeit bis heute und überrascht mit ungewöhnlichen Vergleichen und Anekdoten zum Zeitgeschehen. Für dieses Buch hat er Artikel, vor allem aus der Wirtschaftspresse, analysiert und präsentiert die Strate­gien einzelner Protagonisten.

  • Die einen verkaufen sich nach den Regeln des Marketings,
  • andere arbeiten mit einfachen Metaphern,
  • wiederum andere setzen sich intensiv mit neu entstehenden gesellschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Problemen auseinander.

Der Autor stellt diese verschiedenen Typen vor und analysiert, wie sie die Probleme ihrer Zeit meistern. Dabei steht weniger ihre Architektur im Vordergrund als die Frage, welche Wege sie beschritten haben, um ihre Ideen durchzusetzen. Vom Marketing­strategen, Unternehmer, Vermittler bis zum Markendesigner müssen Architekten auch heute vielfältige Rollen einnehmen und ihr Berufsbild daran anpassen - mit Beispielen von Charles Luckman, William Pereira, Daniel Patrick Moynihan, Ricky Burdett, William J. Levitt, Quingyun Ma, John Portman Jr., Jon Jerde, Art Gensler, Rem Koolhaas, Bjarke Ingels.

Eduard Sancho Pou selbst ist praktizierender Architekt in Barcelona. Das Buch ist aus seiner Promotion an der Universität Barcelona hervorgegangen. Dort soll auch ein Fachbereich „Marketing für Architekten“ entwickelt werden.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)