Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0455 jünger > >>|  

renerVIT: Vaillants neue Pellet-Heizgeräte-Gereneration mit bis zu 62,5 kW Heizleistung

(19.3.2015; ISH-Bericht) Mit einem neuen Sortiment an Pellet-Heizgeräten hat sich Vaillant in Frankfurt präsentiert. Im Vordergrund der Weiterentwicklung standen neben der Effizienzsteigerung die Flexibilität des renerVlT Programms und die deutliche Erwei­terung des Leistungsbereiches. „Gerade im Neubau werden in den kommenden Jahren im Contracting zunehmend gemeinsame Heizzentralen für mehrere Objekte entstehen“, erwartet Andreas Christmann, Leiter Produkt und Dienstleistung bei Vaillant Deutsch­land. „Hier werden in erster Linie Wärmepumpen, Block-Heizkraftwerke oder Pellet-Heizgeräte zum Einsatz kommen. Genau dafür bieten wir jetzt eine Lösung.“


Jederzeit flexible Änderung der Fördermethode möglich

Der neue Pellet-Wärmeerzeuger ist in fünf Leistungsbereichen von 12 bis 62,5 kW Heizleistung erhältlich. Die Besonderheit: Jede Leistungsgröße ist für alle Pellet-För­dermethoden geeignet - also für die Handbestückung, Saugaustragung oder Schne­ckenaustragung. Ist beispielsweise in der Bauphase eines Gebäudes zunächst nur die Handbestückung möglich, lässt sich die Fördermethode im späteren Betrieb jederzeit umstellen. Ein weiterer Vorteil: Alle Kessel der renerVlT Serie können mit sämtlichem Zubehör aus dem Programm ohne Einschränkungen zu einem System kombiniert wer­den.

Kostenfreie Inbetriebnahme durch Werkskundendienst

Alle aktuellen und anstehenden Bedingungen aus Förderprogrammen und gesetzlichen Vorgaben wie der kommenden EN 303-5 sollen bereits berücksichtigt sein. So seien ...

  • die Staubemissionen deutlich reduziert und
  • die Effizienz weiter verbessert worden.

Dafür hat Vaillant u.a. die Isolierung und Verkleidung der Geräte neu konzipiert. Das generelle Kesselkonzept des Vorgängermodells blieb jedoch erhalten. „Die Umstellung vom bisherigen renerVlT auf das neue Modell bedeutet einen minimalen Lernaufwand für unsere Fachhandwerkspartner“, versprach Christmann im Rahmen der ISH. Auch bietet Vaillant weiterhin eine kostenfreie Inbetriebnahme aller Pellet-Heizgeräte durch den Werkskundendienst und umfassende Planungs- sowie Serviceunterstützung an.

Der neue Pellet-Heizkessel ist mit einem Touchscreen-Regler ausgestattet, an des­sen Grundmodul ein Heizkreis, ein Puffermanagement, ein Warmwasserspeicher und ein Mischerkreis angeschlossen werden können. In der maximalen Ausbaustufe kann der Regler mit bis zu 55 Modulen ausgestattet werden und so beispielsweise 55 Heiz­kreise ansteuern. Außerdem verfügt der Regler über eine Möglichkeit zur Rücklauftem­peraturanhebung und der Ansteuerung eines Motorventils zur Heizkreis-Schnellaufhei­zung bei Pufferbetrieb. Eine Fernvisualisierung und Bedienung der Regelung über ein mobiles Endgerät ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zu renerVIT Pellet-Heizgeräten können per E-Mail an Vaillant angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)