Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0779 jünger > >>|  

Abluft-Wärmepumpe als kongenialer Partner einer „großen“ Heizungswärmepumpe

Abluft-Wärmepumpe F135 von Nibe
  

(6.5.2015; ISH-Bericht) Nibe hat mit der F135 eine Abluft-Wärmepumpe zur Brauchwasser-/Trinkwasser-Erwärmung vor­gestellt, die über die „große“ Heizungswärmepumpe (genauer: über eines der verschiedenen Luft/Wasser-Systeme des Her­stellers) mitgesteuert wird - genauso wie die Komponenten der kontrollierten Wohnungslüftung. Im Ergebnis erhalten An­wender einen zentralen Zugriffspunkt für alle steuerungstech­nischen Belange der Heizung, der Brauchwassererzeugung und der kontrollierten Woh­nungslüftung mit Wärmerückgewinnung.

Die Steuerung des Abluft-Moduls erfolgt über den integrierten Komfortregler der VVM-Inneneinheit des Herstellers oder über die Regeleinheit SMO 40. Diese Einbindung er­öffnet verschiedene Möglichkeiten der Nutzung - zumal das System eben auch die kontrollierte Wohnungslüftung mit aktiver Wärmerückgewinnung und Energieanreiche­rung über das integrierte Wärmepumpenmodul steuern kann - vergleiche auch mit Baulinks-Beitrag „Neues WRG-Lüftungsgerät ERS von Nibe mit Wärmepumpen-Schnitt­stelle“ vom 5.5.2015. Je nach Anbindung wirkt das unterstützend zur Heizung oder zur Brauchwasserbereitung - oder zu beidem. Die Systemleistung des gesamten Wär­mepumpensystems erhöht sich dabei um die zugeführte Heizleistung durch die Nibe F135. Zudem ist die Regelung in der Lage, bei der Installation einer Wärmepumpe mit Kühlfunktion auch während der Kühlphase über das eingebundene Abluftmodul warmes Brauchwasser zu erzeugen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Installation als Vier­rohrsystem ausgeführt wird.

Die Vorlauf-/Ladetemperatur der Brauchwasser-Abluft-Wärmepumpe beziffert Nibe auf bis zu 65°C, die Heiz-/Ladeleistung liegt bei maximal 1,42 kW. Den COP gibt der Her­steller in diesem Fall dann mit 3,87 an. Der Luftvolumenstrom reicht bis zu einer Leis­tung von 280 m³/h bei 150 Pa. ext. heran. Laut Nibe erzeugt die Brauchwasser-Ab­luft-Wärmepumpe nur ein geringes Betriebsgeräusch, der Schalldruckpegel im Aufstell­raum soll bei 43 dB(A) liegen. Die kompakte Einheit ist 600 mm breit und 605 mm tief, die Höhe liegt ohne Anschluss-Stücke zwischen 490 und 515 mm.

Weitere Informationen zu Brauchwasser-Abluft-Wärmepumpe können per E-Mail an Nibe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)