Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0315 jünger > >>|  

Deutsches Pelletinstitut nimmt Arbeit auf

(24.2.2009) Bei der Interpellets im Oktober 2008 in Stuttgart hat sich das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Einrichtung bündelt ab sofort die Bereiche Kommunikation, Information, PR und Marketing rund um das Thema Heizen mit Holzpellets. Auf diese Weise soll das Tochterunternehmen des Deutschen Energie-Pellet-Verbands e.V. (DEPV) zum weiteren Wachstum der Branche im hart umkämpften Wärmemarkt beitragen.

<!---->

Geschäftsführer Martin Bentele sagte hierzu: "Für das Heizen mit Pellets sprechen viele Argumente. Ziel des Deutschen Pelletinstituts ist es, sie auf die richtige Schiene zu setzen, damit sie direkt beim Endverbraucher, aber auch bei Multiplikatoren wie beispielsweise dem Heizungsbau, ankommen. Wir sind zuversichtlich, dass der Pelletzug auf diese Weise weiter an Fahrt zunimmt." Künftiger Sitz des Instituts wird Berlin sein. Im Internet ist die neue Anlaufstelle für Verbraucher und Journalisten in Kürze unter depi.de zu erreichen.

In den kommenden Jahren soll ein breiter Informationsfundus zum Thema Heizen mit Pellets aufgebaut werden. Der DEPV-Geschäftsführer betonte: "Wenn die mittelfristigen Klimaschutzziele in Deutschland erreicht werden sollen, wird der Wärmebereich und insbesondere das Heizen mit Pellets bis 2020 einen Anteil von mindestens drei Prozent am Wärmemarkt einnehmen müssen. Mit erfolgreicher Absatzförderung soll das Deutsche Pelletinstitut die Voraussetzungen dafür schaffen." Hierzu bedarf es einer professionellen Informationspolitik. Im Dialog mit Vertretern aus Medien, Wirtschaft und Wissenschaft will das Deutsche Pelletinstitut als Kommunikationsplattform das Thema dauerhaft ins öffentliche Blickfeld rücken. Die Deutsche Pelletinstitut GmbH wird getragen von den führenden deutschen Kessel- und Ofenherstellern, von Pelletproduzenten, Handelsunternehmen sowie Komponentenherstellern. Die Öffentlichkeitsarbeit des Instituts übernimmt der Hamburger Kommunikationsdienstleister JDB Media GmbH.

Übrigens: Das Deutsche Pelletinstitut ist hervorgegangen aus der Initiative Pro Pellets. Leider hat man die Domains initiative-pro-pellets.com und initiative-pro-pellets.de aufgeben und nicht auf depi.de umgeleitet, so dass alte Verlinkungen - auch hier in BAULINKS.de - auf dödeligen Domain-Parkplätzen landen (Stand 24.2.2009).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)