Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0482 jünger > >>|  

Doppelenthärtend: Neuer Weichwassermeister von Grünbeck


Twitter-Bild von der SHK via twitter.com/bautweet (Bild vergrößern)  

(22.3.2010; SHK-Bericht; Weltwassertag) Grünbeck präsentierte auf der SHK den Nachfolger des Kleinenthärters GSX: Der neue "Weichwassermeister GSX" für die Haushaltsinstallation basiert technisch auf der Industrie-Enthärtungsanlage Delta-p und verspricht verlässliche Technik, einfache Montage und Wartungsfreundlichkeit. Weniger bewegte Bauteile sollen für die Zuverlässigkeit sorgen, moderne elektronische Schrittmotoren für eine präzise Steuerung der einzelnen Ventilschritte.

Hygiene ist oberstes Gebot

Der neue Weichwassermeister GSX ist wie sein Vorgänger eine Doppelenthärtungsanlage und funktioniert nach dem Pendelprinzip. Die beiden Austauscher arbeiten abwechselnd, so dass immer weiches Wasser ohne Ansteigen des Druckverlustes zur Verfügung steht. Der Prozess wird durch ein Zentralsteuerventil mengenabhängig gesteuert. Eine Austauscherflasche sorgt für weiches Wasser, während die zweite regeneriert und danach auf ihren Einsatz wartet.

Bevor die regenerierte Austauscherflasche ihren Betrieb aufnimmt, wird sie komplett durchgespült und das Erstfiltrat vollständig verworfen. Somit geht eine frisch desinfizierte und regenerierte Austauscherflasche in Betrieb. Dies sorgt für zusätzliche Hygiene, die so genannte Grünbeck-Frischwassergarantie.

Regenerationszeit deutlich verkürzt

Dank der Umsetzung der neuen Technik aus der Industrie-Enthärtungsanlage Delta-p sinkt die Dauer der Regeneration um mehr als 60 Prozent auf nunmehr 20 Minuten - wie Grünbeck betont "im Vergleich ein absoluter Spitzenwert". Der neue Weichwassermeister GSX wurde bereits zur DVGW-Zertifizierung angemeldet - siehe auch Beitrag "DVGW-Zertifikat für alle Delta-p Enthärtungsanlagen von Grünbeck" vom 11.11.2009.

Inbetriebnahme quasi auf Knopfdruck

Die Inbetriebnahme der Anlage verspricht durch ein neues selbstlaufendes Inbetriebnahmeprogramm zum Kinderspiel zu werden. Es sind nur wenige Eingaben notwendig, bis der Weichwassermeister GSX seinen Betrieb aufnimmt. Das deutlich vergrößerte Display - bei Knopfdruck beleuchtet - erleichtert die Bedienung der Anlage. Mittels einer Ampel-Funktionsanzeige ist zudem auf einen Blick erkennbar, ob der Weichwassermeister GSX reibungslos funktioniert:

  • Grün - alles im grünen Bereich
  • Gelb - Regeneriersalz nachfüllen
  • Rot - Service erforderlich.

zusätzliche Leitfähigkeitsmessung

Für Gebiete mit schwankender Rohwasserhärte (ca. 3% der Haushalte) bietet der Wasserenthärter eine Leitfähigkeitsmessung zur kontinuierlichen Anpassung der Weichwassermenge an. Die Anlage wird auf der Basis der örtlichen Gegebenheiten vom Fachmann kalibriert und könne dann eine konstante Wasserqualität über ein schrittmotorgesteuertes Ventil und einen zusätzlichen Wasserzähler garantieren - trotz schwankender Rohwasserhärte. Bei einem sehr großen Teil der Haushalte in Deutschland ist diese zusätzliche Technik allerdings nicht erforderlich.

Läuft länger bei weniger Verbrauch

Der Weichwassermeister GSX ist um 15% kompakter geworden als das Vorgänger-Modell. Durch die effektivere Regenerationstechnik und den großen Salztank soll es möglich sein, dass die Füllung bei einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt und bei einer Wasserhärte von 20 Grad für mehr als 13 Monate reicht. Zudem will sich das Gerät als ein echter Energiespar-Meister erweisen: Die Energiekosten sinken um 97% auf 20 Cent pro Jahr; die Kosten für Abwasser um 36%.

Weitere Informationen zum Weichwassermeister GSX können per E-Mail an Grünbeck angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)