Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0067 jünger > >>|  

Schwab mit neuer Vertriebsorganisation

<!---->(13.1.2012) Die sanitärtechnischen Produkte der Marke Schwab sind international seit jeher stark gefragt. Der im Ausland erwirtschaftete Umsatzanteil liegt seit vielen Jahren bei rund 80 Prozent. Neben Deutschland zählen Spanien, Frankreich und die Niederlande zu den wichtigen Absatzmärkten, aber auch im Nahen und Mittleren Osten sind Schwab-Produkte traditionell sehr gefragt. Um die Internationalisierung der Marke weiter intensiv voranzutreiben, strukturiert die Kolektor-Gruppe als Eigentümer der Kolektor Missel Schwab GmbH nun die Vertriebsorganisation für seine Marke weitreichend um. So soll der Vertrieb des Schwab Produktsortiments ab dem II. Quartal 2012 vollständig unter der Führung von Kolektor LIV, der großen Schwestermarke im Geschäftsbereich Sanitärtechnik der Kolektor-Gruppe, koordiniert werden.


Rado Starc, Geschäfts­führer der Kolektor Missel Schwab GmbH
  

„Dieser Schritt ist die konsequente Weiterentwicklung unserer Internationalisierungsstrategie“, erklärt Rado Starc, Geschäftsführer der Kolektor Missel Schwab GmbH. „Vor drei Jahren ist die Kolektor-Gruppe als strategischer Investor bei uns eingestiegen. Jetzt können wir zunehmend von den Synergien profitieren.“ Bereits heute entwickelt und produziert Kolektor LIV die Vorwandsysteme der Marke Schwab. Als letzter Schritt folgt nun die Eingliederung des Vertriebs. Schwab nutzt bereits die Vertriebspower der Schwestermarke in Russland und Indien, weitere Märkte sollen nun schrittweise im Rahmen der Unternehmensgruppe erschlossen werden.

weiterhin dreistufiger Vertriebsweg in Deutschland

„Für unsere Kunden in Deutschland bleibt alles beim Alten. Schwab wird wie immer über den dreistufigen Vertriebsweg vertrieben. Unsere bewährten Handelsvertretungen betreuen die Kunden wie gehabt. Nur die Abwicklung der Aufträge läuft nun auch über Kolektor LIV.“ fasst Starc zusammen.

Damit endet auch der künstliche Zusammenschluss von zwei Marken, die noch aus der Firmengeschichte herrührt:

  • Die Marke Schwab soll 2012 komplett in das Geschäftsfeld „Sanitärtechnik“ bei Kolektor integriert werden.
  • Und die Marke Missel soll als Spezialist für Rohrdämmungen innerhalb der Kolektor-Gruppe künftig unter eigener Flagge auftreten.

„Missel wächst kontinuierlich, und 2012 bringen wir wieder eine Reihe interessanter, neuer Produkte an den Start. Der Markt fragt nach unseren innovativen Brandschutzlösungen, aber auch bei Schallschutz und Wärmedämmung sind wir als Anbieter sehr gefragt. Eine gute Basis für das 125-jährige Jubiläum von Missel,“ blickt Starc nach vorn.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)