Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1775 jünger > >>|   

Kaum Wohnungsleerstand in Großstädten

(6.12.2016) Der Anteil leerstehender Wohnungen in Deutschland ist 2015 weiter zurückgegangen: So sollen bundesweit 4,5% aller Wohnungen leer gestanden haben - was 1,8 Mio. Wohnungen entspricht. 2014 blieben noch 5% und damit 2 Mio. Wohnungen ungenutzt. Kaum noch freie Wohnungen gibt es in den Großstädten - zu diesen Ergebnissen kommen Berechnungen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR):


In allen Bundesländern standen 2015 weniger Wohnungen leer als noch im Vorjahr. Die Flächenländer Sachsen-Anhalt (11,3%), Sachsen (10,1%) und Thüringen (8,4%) wiesen die höchsten Leerstände auf. Besonders betroffen sind naturgemäß Regionen, in denen die Bevölkerungszahl in den letzten Jahren weiter zurückgegangen ist. Die niedrigsten Anteile unter den Flächenländern hatten Schleswig-Holstein (3,4%), Baden-Württemberg (3,5%) sowie NRW und Bayern (je 3,8%). In den Metropolen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München liegt die Leerstandsquote inzwischen unter einem Prozent, aber auch in anderen wachsenden Großstädten gibt es kaum noch freie Wohnungen. Im Durchschnitt der kreisfreien Großstädte betrug der Anteil leerstehender Wohnungen in 2015 nur noch 1,9%. Die Tendenz ist weiter rückläufig.

„Das Einwohnerwachstum der Großstädte hält an. Deshalb muss es gelingen, dort das Wohnungsangebot auszuweiten“, sagt BBSR-Direktor Harald Herrmann. Die Novelle des Baurechts werde den Planern mehr Möglichkeiten für den Wohnungsbau bieten - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „Baurechtsnovelle soll Städte mittels „Urbaner Gebiete“ fit für die Zukunft machen“ vom 30.11.2016. „Außerhalb der dynamischen Wirtschaftsregionen bleibt es hingegen eine zentrale Aufgabe privater und öffentlicher Eigentümer, den Wohnungsbestand und das Wohnumfeld aufzuwerten“, so Herrmann weiter.


Die Berechnungen des BBSR beruhen auf einer rechnerischen Fortschreibung der Leerstandsdaten der Gebäude- und Wohnungszählung 2011.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)