Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0492 jünger > >>|  

Neues Strangregulier- und Regelventil von IMI Hydronic mit breitem Anwendungsspektrum

(28.3.2017; ISH-Bericht) Mit TA-Multi hat IMI Hydronic Engineering in Frankfurt ein Strangregulier- und Regelventil für alle gängigen Anwendungsfälle in Heizungs- und Kälteanlagen vorgestellt. Die Neuheit besteht aus einem Basisventil mit dem Anschluss M 30 x 1,5, das mit einem breiten Komponentenspektrum kombiniert werden kann. Auf diese Weise lässt sich das Ventil zur manuellen Strangregulierung, Differenzdruck- und Durchflussregelung, Konstant- und Zonenregelung sowie Rücklauftemperaturbegrenzung einsetzen. Über zwei variable Mehrzweckstutzen können zudem Impulsleitungen angeschlossen, Messungen durchgeführt sowie die entsprechenden Stränge gefüllt bzw. entleert werden.


Das neue TA-Multi kann als Strangregulier- (links) und Regelventil (rechts) mit einem breiten Zubehörspektrum kombiniert werden und ist dadurch flexibel und effizient für alle gängigen Anwendungsfälle einsetzbar.

Der modulare Aufbau des TA-Multi erlaubt es, zunächst nur das Basisventil zu montieren und die Antriebskomponenten erst direkt vor der Inbetriebnahme nachzurüsten. Dies reduziert nicht nur die Lagerungs- und Vorfinanzierungskosten, sondern trägt insbesondere bei Großprojekten zu einer einfachen und effizienten Montage sowie hohen Flexibilität bei, um etwa auf Veränderungen während der Bauphase reagieren zu können.

Die Produktneuheit ist in den Nennweiten DN 15 bis DN 50 erhältlich und aufgrund des druckentlasteten Ventilkegels für den Einsatz bei höheren Differenzdrücken (Druckklasse PN 16) geeignet.

Zum umfangreichen Zubehörsortiment des Strangregulier- und Regelventils gehört unter anderem ein Differenzdruckregler mit einstellbarem Sollwert und einer von außen ablesbaren Skala von 50 bis 300 mbar. Der Differenzdruckregler lässt sich auch zur Durchflussregelung, beispielsweise bei Lufterhitzern oder Einrohrkreisen, einsetzen. Hierfür wird über das Voreinstell- und Absperrhandrad an einem weiteren Basisventil im Vorlauf eine konstante Durchflussmenge eingestellt. Bei Einsatz des Handrads im Vor- und Rücklauf ist darüber hinaus eine stufenlose manuelle Voreinstellung für den hydraulischen Abgleich im Strang realisierbar.

Mit dem ebenfalls als Zubehör erhältlichen RTL-Thermostat-Kopf lässt sich die Rücklauftemperatur begrenzen - etwa bei Luftschleieranlagen und Lufterhitzern oder auf der Sekundärseite von Wärmetauschern in Fernwärmeanlagen. Ein Thermostat-Kopf mit Anlegefühler ermöglicht des Weiteren eine Beimischregelung für eine konstante Vorlauftemperatur von Wärmeverbrauchern oder auch eine Mengenregelung für eine konstante Ausblastemperatur bei Lufterhitzern. Eine Konstantregelung in Trinkwassererwärmern oder eine Beimischregelung für Fußbodenheizungen zur Einbindung in Heizkreise mit höherer Vorlauftemperatur stellt zudem ein mit einem Tauchfühler ausgestatteter Thermostat-Kopf sicher.

Ebenso lässt sich eine Zonenregelung zur Erreichung einer bedarfsgerechten Temperierung von bestimmten Nutzungszonen realisieren. Hierzu kann das Basisventil mit diversen thermischen wie motorischen Stellantrieben kombiniert werden. Bei Einsatz der elektro-motorischen Stellantriebe TA-Slider 160 oder EMO EIB ist ebenfalls eine Zonenregelung über verschiedene Bussysteme und die Einbindung in die übergeordnete Gebäudeleittechnik möglich. Darüber hinaus beinhaltet das umfangreiche Komponentenspektrum auch den Thermostat-Kopf F, einen Ferneinsteller für die Umsetzung der Zonenregelung ganz ohne Hilfsenergie.

Die Mehrzweckstutzten des Ventils können je nach Bedarf mit Messnippeln oder Füll- und Entleerungskugelhähnen ausgerüstet werden. Die für eine zuverlässige Differenzdruck- und Durchflussregelung erforderlichen Impulsleitungen lassen sich hier ebenfalls anschließen. Dabei befinden sich alle Bedienelemente am Basisventil auf einer Ebene, was die Montage der Zubehörkomponenten insbesondere bei beengten Platzverhältnissen wesentlich vereinfacht. Ein Gehäuse aus korrosionsbeständigem Rotguss sowie eine doppelte O-Ring-Abdichtung tragen zur Langlebigkeit und Wartungsfreiheit der für eine Betriebstemperatur zwischen -10 °C und 120 °C konzipierten Produktneuheit bei .

Weitere Informationen zu TA-Multi können per E-Mail an IMI Hydronic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)