Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0501 jünger > >>|  

Strom aus Holz - Teil 2: „e-Kaminofen“ mit Holzvergasertechnik und thermo-elektrischem Generator

(29.3.2017; ISH-Bericht) Die HE Energy GmbH hat in Frankfurt einen „e-Kaminofen“ vorgestellt, der mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung entwickelt wurde und über einen thermo-elektrischen Generator neben Wärme auch Strom erzeugt. Der Prototyp auf der ISH hatte eine Leistung von 250 Watt pro Stunde (Wh) - siehe Bild unten. Erklärtes Ziel ist es, bis zum Spätherbst 2017 einen Generator mit einer Leistung von 500 Wh verfügbar zu haben. Die erste Serie (mit 250 und 500 Wh) soll im Januar 2018 produziert werden.


Foto © HE Energy GmbH

Die ZEBAU GmbH unterstützt mit weiteren Experten im Beirat dieses marktorientierte Forschungsprojekt. Architekt und Geschäftsführer der ZEBAU GmbH Peter-M. Friemert kommentierte im Rahmen der ISH: „Die Kombination von Wärme- und Stromerzeugung könnte ein Durchbruch für die Versorgung des privaten Hauseigentümers werden. Wenn die Leistungserzeugung des thermo-elektrischen Generators sich im momentanen Werkstattbetrieb weiter so rasant entwickelt, steht dem Markt ab 2018 eine attraktive Versorgungslösung zur Verfügung.“

Zur Erinnerung: Die eingesetzten thermo-elektrischen Generatoren (TEG) werden normalerweise in der Raumfahrt zur Stromerzeugung eingesetzt. Seit Mitte des 20. Jahrhundert dienen sie zur Energieversorgung von erdfernen Weltraumsonden. Die Generatoren benötigen im Gegensatz zu vielen anderen Umwandlungsmechanismen keine beweglichen Bauteile und lassen deshalb einen geräuschlosen und wartungsfreien Betrieb mit hoher Zuverlässigkeit erwarten.

Bei dem „e-Kaminofen“ wurden TEGs in der Außenwand fest verbaut. Bisher wurde eine Leistung von etwa 500 Wh erreicht. In Verbindung mit Photovoltaik könnte das Konzept Eigenheimbesitzern einen weitgehenden Verzicht auf fossile Brennstoffe ermöglichen. Auch ließe sich der Kaminofen wie ein Notstromaggregat verwenden.

Das Design wird noch verfeinert

Die von fünfzehn Studenten entwickelten Verkleidungen reichen von vergleichsweise einfachen Gehäusen bis zu auffallenden Designobjekten. Im Sommersemester 2016 haben die Studenten der Fakultät Gestaltung in Wismar rund dreißig Vorschläge für verschiedenste Design-Verkleidungen der e-Kaminöfen entworfen.

Weitere Informationen zum „e-Kaminofen“ können per E-Mail an HE Energy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)