Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0502 jünger > >>|  

Echtes Holzkaminfeuer digital regeln

(30.3.2017; ISH-Bericht) Lässt sich die Gemütlichkeit eines Kaminfeuers mit dem Komfort einer modernen Heizungsregelungen in Einklang bringen? In Frankfurt zeigte Buderus, wie das geht, und präsentierte dazu ...

  • die neue digitale Abbrand-Regelung Logamatic TCA200 mit hochauflösendem Touch-Farbdisplay  für Kaminöfen und Heizeinsätze sowie
  • das Logamatic EMS plus-Modul AM200, über das sich Kaminöfen und Heizeinsätze in das Regelsystem Logamatic EMS plus einbinden und steuern lassen.

Die Logamatic TCA200

... ist mit allen Logaflame Heizeinsätzen und Logastyle Kaminöfen von Buderus mit Verbrennungsluftstutzen kompatibel. Sie eignet sich vor allem für den Betrieb mit Scheitholz. Die Logamatic TCA200 (Bild oben) erhöht den Bedienkomfort, weil die manuelle Steuerung der Verbrennungsluftzufuhr entfällt. Die Regelung sorgt in jeder Brandphase für ausreichend Verbrennungsluft im Feuerraum. Dies verspricht einen besonders effizienten und emissionsarmen Abbrand mit dem typischen gemütlichen Flammenbild und sollte zudem die benötigte Brennstoffmenge senken können.

Sobald das Feuer im Kaminofen oder Heizeinsatz entzündet ist, lässt sich die Regelung aktivieren. Das Gerät reguliert die Luftzufuhr über eine Drosselklappe mit Stellmotor, und ein Abgassensor überwacht die Abgastemperatur im Feuerraum. Wenn Brennmaterial nachgelegt werden muss, informiert die Logamatic TCA200 wahlweise mit einem optischen oder akustischen Signal. Nach Abbrandende schließt die Regelung die Drosselklappe rechtzeitig und unterbindet so die Luftzufuhr. So kühlt der Feuerraum nicht aus und die Glut lässt sich möglichst lang erhalten. Im Störungsfall öffnet die Logamatic TCA200 die Drosselklappe vollständig und ermöglicht so den manuellen Betrieb der Verbrennungsluftschieber am Kaminofen oder Heizeinsatz.


Das Modul AM200

... (Bild oben) erlaubt die Einbindung alternativer Wärmeerzeuger wie wassergeführter Kamin- oder Pelletöfen mit Pufferspeicher in das Regelsystem Logamatic EMS plus. So lässt sich die erzeugte Heizenergie gezielt im Heizsystem nutzen.


  

Mit der Bedieneinheit Logamatic RC310 (Bild rechts), die mit dem Modul AM200 kompatibel ist, sind die Betriebsanzeige sowie aktuelle Informationen zum Pufferspeicher abrufbar. Zudem ermöglicht das AM200 die Ansteuerung der Kesselpumpe des alternativen Wärmeerzeugers, wenn Wärme benötigt wird. Bei Bedarf lässt sich auch die Mindestrücklauftemperatur regulieren. Zudem erkennt das Modul die Temperatur des Puffers automatisch und kann den Brennerstart unterdrücken, wenn keine Wärme benötigt wird. Das Modul AM200 eignet sich für den Einsatz in Kombination mit Gas- oder Öl-Wärmeerzeugern.

Weitere Informationen zur Abbrand-Regelung Logamatic TCA200 und zum Logamatic EMS plus-Modul AM200 können per E-Mail an Buderus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)