Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0503 jünger > >>|  

Revivo von Rika macht aus stillzulegenden Warmluftkachelöfen komfortable Pellet-Öfen

(30.3.2017; ISH-Bericht) Im Rahmen der 1. BImSchV müssen schrittweise alte Öfen stillgelegt oder nachgerüstet werden. Ende 2017 trifft es all jene Modelle, die bis 1984 gebaut wurden (siehe Beitrag vom 21.3.2017 dazu). Für diejenigen, die ihren Warmluftkachelofen lieb gewonnen haben, bietet Rika mit Revivo nun einen Heizeinsatz mit Pellet-Technologie an. Mit dem Umstieg von Scheitholz auf Pellets geht zudem ein Plus beim Komfort einher: Wärme per Knopfdruck, Zeitsteuerung oder auch übers Internet sowie ein vergleichsweise geringer Pflegebedarf.

Ein Pelletofen erbringt eine konstante Heizleistung und das Nachlegen von Holzscheiten entfällt. Auch der Kauf, Transport und das Nachfüllen der Pellets ist bequem. Zugleich setzt man auf einen nachhaltigen, nachwachsenden Brennstoff, dessen Ressourcen der Revivo mit einem Wirkungsgrad von über 90% verbrennt. Darüber hinaus unterschreiten die CO- und Staub-Emissionen die gesetzlichen Grenzwerte nach der 1. BImSchV Stufe 2 deutlich. Mit einer Füllmenge von 50 kg und einer Heizleistung von 2,5 bis 6 kW kann der Revivo bis zu 70 Stunden laufen; die Pellets lassen sich von vorn nachfüllen.


Für den Revivo wird der bestehende Warmluftofen mit einem Ausschnitt versehen, in den der Pellet-Heizeinsatz später eingesetzt wird. Diesen gibt es in zwei Größen, um möglichst viele Kachelöfen nachrüsten zu können. Die modulare Bauweise bietet einen variablen Rauchrohranschluss in alle Richtungen. Da Frischluft auch von außen zugeführt werden kann, lässt sich der Ofen raumluftunabhängig betreiben. In Verbindung mit dem optional erhältlichen Rika Raumsensor heizt er zudem automatisch auf die gewünschte Raumtemperatur.


Bedient wird der Einsatz über ein Touch Display, das wahlweise aufputz oder unterputz neben dem Heizeinsatz installiert wird. Damit lassen sich die Leistung anpassen, Heizzeiten programmieren oder Betriebsparameter einsehen. Ein Highlight: Dank Rika Firenet geht selbst der älteste Kachelofen mit dem Revivo online. Angedockt ans heimische Netzwerk können die Heiz-Funktionen browserbasiert über alle internetfähigen Endgeräte gesteuert werden, etwa über Smartphone, Tablet oder PC.

Weitere Informationen zu Revivo können per E-Mail an Rika angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)