Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0795 jünger > >>|  

Glückliches Holzbauhandwerk mit einer Umsatzprognose von über 7 Mrd. Euro


  

(16.5.2017) Mit einem aktuellen Auftragsbestand von durchschnittlich 11 Wochen zeigt sich Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im ZDB sehr zufrieden mit der wirtschaftlichen Lage des Holzbauhandwerks. Entsprechend positiv fällt auch die Umsatzerwartung aus: so könnte der Gesamtwert an Waren und Dienstleistungen 2017 um 5% auf über 7 Mrd. Euro wachsen. Beflügelt wird die Prognose laut Lagebericht 2017 für Zimmerer /Holzbau durch die strategische Ausrichtung der Branche hinsichtlich Klimaschutz und Ressourcenschonung. Eine nicht unerhebliche Rolle werden dabei spielen ...

  • die Lebenszyklus-Betrachtungsweise,
  • die verstärkte Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen,
  • die gute Kombinierbarkeit von Massivbau- und Leichtbauweise bei Aufstockung und Anbauten,
  • hohe Vorfertigung,
  • die Intensivierung des Recycling-Gedankens.

Der Wohnungsbau hat weiter an Fahrt aufgenommen. Es wurden 2016 ca. 4.500 Wohngebäude mehr genehmigt als im Jahr zuvor - was übrigens einem Plus von 52.242 Wohnung entspricht. 16,2% dieser Gebäude werden nach Einschätzung von Holzbau Deutschland überwiegend aus Holz gebaut. Das ist eine leichte Erhöhung der Holzbauquote gegenüber dem Vorjahr. Der überwiegende Teil der genehmigten Holzbauten wird dabei im Ein- und Zweifamilienhausbau (ca. 96%) zu finden sein.


Grafik © Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im ZDB

Die Ausbildungsquote, welche den Anteil der Auszubildenden an den Gesamtbeschäftigten beschreibt, war im Zimmererhandwerk 2016 mit 10,8% nach wie vor sehr hoch. Ausbildung ist nach Auskunft der Zimmerei-und Holzbauunternehmer immer noch eines der wichtigsten Mittel, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Laut Lagebericht 2017 gab es im letzten Jahr 11.393 Zimmerei- und Holzbaubetriebe in Deutschland, das sind 76 Betriebe mehr als im Vorjahr. Diese Betriebe beschäftigten im letzten Jahr 65.776 Beschäftigte, gut 900 mehr als noch im Jahr 2015. Das sind durchschnittlich 5,8 Personen pro Betrieb. Laut einer Hochrechnung wurde ein Umsatz von 6,5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Umsatz von 103.137 Euro je Beschäftigtem und liegt damit erstmals im sechsstelligen Bereich. Für 2017 werden über 7 Mrd. Euro Umsatz prognostiziert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)