Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1280 jünger > >>|  

Leichtes Hochsicherheitsglas Polygard Attack in Übergrößen lieferbar

(14.8.2017) Der Trend zu Glasfassaden mit großen Glasscheiben ist ungebrochen. Damit steigt auch die Nachfrage nach Gläsern, die hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen können. Vetrotech Saint-Gobain bietet deshalb das Hochsicherheitsglas Polygard Attack nun auch in Übergrößen an - je nach Projektanforderung bis 2.000 mm x 3.700 mm. Bislang war Polygard Attack in Abmessungen bis zu 1.500 x 2.900 mm verfügbar.


Foto © Verotech

Polygard Attack ist ein Verbund-Sicherheitsglas (VSG) aus Glas und Polycarbonat (PC). Die Scheiben bieten nicht nur Schutz vor Einbruch, sondern auch vor Angriffen mit Schusswaffen.

Vergleichsweise leicht

Während ein klassisches VSG in der Klasse P7B bei einem Gewicht von 50 kg/m² 22 mm dick ist, wiegt Polygard Attack bei einer Dicke von 15 mm nur 28 kg/m² und ist somit 44% leichter. Bei Systemen in der Klassifizierung Resistance Class (RC) 5 oder höher können mit der Verwendung von Polygard anstelle von Vetrogard etwa 34% der Dicke und 69% des Gewichts eingespart werden.

Das neue Polygard Attack wurde nach DIN EN 356 geprüft, nach der eine 1.100 x 900 mm große Glasscheibe, die an allen vier Seiten abgestützt ist, mit einer 2 kg schweren Axt angegriffen wird. Zusätzlich wurde Polygard Attack nach EN 12543-1 getestet, die die Haltbarkeit des Glases bei wechselnden Klimabedingungen bestätigt.

Um eine optimale Glasleistung über die Lebensdauer des eingebauten Glases zu gewährleisten, wird Polygard Attack mit genauen Installationsrichtlinien und Reinigungsanweisungen geliefert. Das Produkt eignet sich ideal für den Einsatz in Gebäuden, die hohe Sicherheit und maximales Tageslicht für das Wohlbefinden erfordern, wie z. B. Krankenhäuser und Gewerbeflächen.

Weitere Informationen zu Polygard Attack können per E-Mail an Vetrotech angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)