Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1315 jünger > >>|  

Siemens treibt die Digitalisierung der Immobilienbranche voran - auch auf der Expo Real

(20.8.2017) Unter dem Motto „Creating Perfect Places“ will Siemens auf der diesjährigen Expo Real (4. bis 6. Oktober 2017 in München) Produkte und Dienstleistungen für die Immobilienbranche vorstellen. Die Kombination von Gebäudetechnologie mit fortschrittlichen Analysen und digitalen Dienstleistungen eröffnet neue Möglichkeiten im Umgang mit Gebäuden zur Steigerung von ...

  • Nachhaltigkeit,
  • Energieeffizienz,
  • Sicherheit und
  • Komfort sowie von
  • Wert und Wettbewerbsfähigkeit von Immobilien.

Foto aus dem Beitrag „Energiemonitoring und -Controlling für Europäisches Patentamt“ vom 6.12.2012

„Mit unserem durchgängigen Ansatz für strategisches Energie- und Ressourcenmanagement unterstützen wir die Immobilienbranche dabei, auf sich ändernde Marktbedingungen zu reagieren, Kosten zu sparen sowie Risiken zu reduzieren", verspricht Eike-Oliver Steffen, der das Lösungsgeschäft der Siemens-Division Building Technologies leitet.

Um Gebäude in leistungsstarke und effiziente Sachgüter zu verwandeln, die wirtschaftlich und zuverlässig operieren sowie höhere Rendite erzielen, bietet Siemens Immobilienunternehmen breitgefächerte Unterstützung an. Dabei ergänzen sich vier Handlungsfelder:

  • das Energiemanagement-Netzwerk,
  • die Infrastruktur- und Anlagedaten,
  • das Enterprise Resource Planning (ERP) sowie
  • die aus allen diesen Daten resultierende Verknüpfung zu einem Datenmanagement-Ökosystem.

Das Gebäude als Ökosystem

Im Rahmen des Energiemanagements werden Informationen über Energieversorgung, -kosten und -verbrauch sowie das Energieverhalten von Immobilien miteinander verknüpft. Auf dieser Basis werden dann Energieeffizienzprogramme initiiert. Die Daten lassen sich auch für Green-Building-Zertifizierungen, Energie-Audits und die Einhaltung von Energieeffizienzrichtlinien nutzen.

Die Gebäudemanagementplattform Desigo CC von Siemens dient in diesem Kontext dem Management von Immobilien. Sie bietet zahlreiche Überwachungs-, Steuer-, Regel- und Optimierungseinrichtungen für Heizung, Lüftung und Klima sowie Beleuchtung und Beschattung, Sicherheit und Brandschutz. Mit dem Enterprise-Resource-Planning- (ERP) und dem Workplace-Management-System haben Immobilienmanager alle Informationen über die Eigentumsverhältnisse, die Nutzerstruktur oder den Leerstand immer im Blick - siehe auch Baulinks-Beitrag „Siemens integriert alle Gewerke in die Gebäudemanagementplattform Desigo CC“ vom 30.9.2014.

Wie „Creating Perfect Places“ konkret gelingt, will Siemens auf der Expo Real anhand von Referenzbeispielen sowie in Präsentationen digitaler Technologien und fortschrittlicher Datenanalytik zweigen.

Weitere Informationen zu Energie- und Gebäudemanagement können abseits der Expo Real auch per E-Mail an Siemens Building Technologies angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)