Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1574 jünger > >>|   

Plädoyer für Brücken aus Carbonbeton

(10.10.2017) Eine Fußgängerbrücke in Lautlingen (siehe Google-Maps) gilt mit 100 m als die derzeit längste textilbewehrte Brücke weltweit, und eine 15 m lange Brücke in Ebingen wurde ausschließlich aus Carbonbeton hergestellt. Insbesondere die Einsparung von Instandsetzungskosten und die Korrosionsfreiheit überzeugen die potentiellen Kunden.


Längste textilbewehrte Fußgängerbrücke weltweit in Albstadt-Lautlingen. (Foto © Solidian GmbH

Um auch für größere Aufgaben - wie z.B. Autobahnbrücken - gerüstet zu sein, wird die Entwicklung von textilen Bewehrungen sukzessive vorangetrieben. So arbeiten beispielsweise im baden-württembergischen Albstadt Solidian-Ingenieure bereits seit mehreren Jahren eng mit Industriepartnern am gemeinsamen Ziel, den Brückenbau der Zukunft wirtschaftlicher, langlebiger und instandhaltungsarm zu gestalten.

Brücken am Stück

Für Fußgänger- und Radfahrbrücken wurde bereits die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung beantragt, da derzeit noch auf Basis von Zulassungen im Einzelfall gebaut werden muss - die Nachfrage nach Brücken aus Carbonbeton von Marktseite aber enorm zunimmt.

Die im Betonfertigteilwerk hergestellten Brücken lassen eine hohe Qualität hinsichtlich Geometrie, Betonkomposition und Nachbehandlung erwarten. Die monolithisch produzierten Brücken werden als ein Teil transportiert und lassen sich innerhalb weniger Stunden auf die Brückenlager aufsetzen. Lange Verkehrsunterbrechungen entfallen so.

Derzeit können insbesondere defekte Fahrbahnen von kleineren Autobrücken bis 40 t sowie Brücken für Fußgänger und Radfahrer von den kurzen Bauzeiten profitieren und einer Lösung, die eine langfristig sanierungsfreie Zeit in Aussicht stellt. Inzwischen wurden auch Brückenkappen mit Carbonbeton saniert.

Weitere Informationen zu Brücken aus Carbonbeton können per E-Mail an Solidian angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)