Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0929 jünger > >>|  

Maßgeschneidert: Kapazitive Glasfläche als elegantes KNX-Bedienfeld neu von Busch-Jaeger

(22.6.2018; Light+Building-Bericht) Mit dem Glassensor Busch-tacteo KNX hat Busch-Jaeger ein individuell konfigurierbares Bedienelement für die smarte Steuerung von öffentlichen Gebäuden, exklusiven Wohnhäusern und luxuriösen Hotels vorgestellt. Die gewünschten Symbole und Beschriftungen können vom Kunden respektive Fachplaner oder Architekten selbst ausgewählt und platziert werden. Dazu gibt es im Internetportal myBUSCH-JAEGER einen Konfigurator.

Die kapazitiven KNX-Sensoren von Busch-tacteo reagieren auf Berührung. Über sie lassen sich alle relevanten Funktionen der Gebäudeleittechnik steuern - von der Heizung, über Jalousien und Beleuchtung, bis hin zu den diversen Szene- und Komforteinstellungen. Das Glas und das 9,5 mm flache Gehäuse sind in Weiß und Schwarz erhältlich. Eine spezielle Ausbausicherung schützt den Sensor in (halb)öffentlichen Gebäuden vor Diebstahl.

Die Einsatzmöglichkeiten von Busch-tacteo sind facettenreich. Es kann u.a. das Hotelmanagement organisatorisch unterstützen – beispielsweise mit Hinweisen wie „Zimmer reinigen“ / „Bitte nicht stören“  oder der Anzeige von Zimmernummern - und alle anfallenden Informationen in ein KNX-System integrieren. Von einer zentralen Stelle wie der Rezeption lässt sich das Ganze dann vollständig steuern und überwachen.

Weitere Informationen zu Busch-tacteo KNX können per E-Mail an Busch-Jaeger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE