Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0963 jünger > >>|  

68er Schallschutzdose für Trockenbauwände

(27.6.2018; Light+Building-Bericht) Im Sinne des baulichen Schallschutzes hat Kaiser die Schallschutzdose 68 entwickelt. Als Geräte- wie auch Geräteverbindungsdose hat sie einen Einbaudurchmesser von 68 mm und ist für Schallschutzwände in Trockenbauweise gedacht:

Das vergleichsweise massive Gehäuse der Schallschutzdose 68 wird von Kaiser als luftdicht und schallreflektierend beschrieben. Schallabsorbierende Materialien im Dosenboden sollen zudem die Übertragung des Körperschalls von der Wand auf die Dose reduzieren. Selbst bei gegenüberliegendem Einbau bleibe die Schallschutzfunktion der Wand erhalten - verspricht der Hersteller.

Leitungseinführungen bis 11,5 mm und Rohreinführungen bis M25 erlauben sowohl bei der Geräte- als auch bei der Geräteverbindungsdose eine flexible Installation. Die Schallschutzdosen sind auch in halogenfreien Ausführungen erhältlich und lassen sich in bis zu 5-fach-Kombi­na­tio­nen durch vollisolierte Verbindungsstutzen miteinander verbinden.

Weitere Informationen zu Schallschutzdose 68 können per E-Mail an Kaiser angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE