Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0732 jünger > >>|  

Grohe launcht vierte Badkeramiklinie und bringt erstmals auch Badewannen

(12.6.2019; ISH-Bericht) Heute sind vornehmlich ganzheitliche Badkonzepte gefragt. Dazu sollten die einzelnen Komponenten - von den Waschbecken über Wannen und WCs bis zu den Armaturen - ideal zusammenpassen. In diesem Sinne hat Grohe 2019 seine drei bisherigen Badkeramiklinien (Cube, Euro, Bau) um die Designreihe Essence erweitert:

Erstmals auch Badewannen

Das Besondere an Essence innerhalb des Grohe-Quartetts ist, dass mit der neuen Linie neben Waschtischen in unterschiedlichen Größen, Bidets und WCs erstmalig auch Badewannen in drei verschiedenen Ausführungen angeboten werden. Die Wannen sind freistehend, für die einseitige Wandmontage sowie als Einbauvariante erhältlich.

Baddesign auf das Wesentliche reduziert

Charakteristisch für die neue Designlinie sind sanfte, organische Formen, deren Herzstück die Reduktion auf das Wesentliche ist. Serienmäßig sind die Keramiken mit der antibakteriell wirkendenden und reinigungsfreundlichen Oberfläche „PureGuard“ ausgestattet.

Flache sowie sanft schließende WC-Sitze und die spülrandlose WC-Spültechnologie runden das Gesamtbild ab.

Hinsichtlich der Armaturen bietet sich zu allererst die gleichnamige Serie an - siehe auch Beitrag „Die nächste Generation der Grohe Essence mit zylindrischen Formen im Fluss“ vom 13.4.2015. Darüber hinaus empfiehlt Grohe die Armaturen der Serien Atrio, Plus und Lineare. Und für die passende Möblierung des Badezimmers hat das Unternehmen seine bestehende Euro-Designlinie um passende Möbelwaschtische in 80 und 100 cm Breite erweitert.

Weitere Informationen zur Badkeramiklinie Essence können per E-Mail an Grohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE