Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0906 jünger > >>|  

Roth führt überschüssigen Solarstrom per Wandkonsole dem Warmwasserspeicher zu

(17.7.2019; ISH-Bericht) Die neue Wandkonsole PTH der Roth Werke wandelt überschüssigen Solarstrom in Wärme um. Der integrierte Heizstab wirkt dazu wie ein Durchlauferhitzer. Die anschlussfertige Konsole lässt sich direkt an einen Warmwasserspeicher koppeln. Sie eignet sich für ...

  • Trinkwasserspeicher mit integriertem Solarwärmetauscher und
  • Trinkwasser- oder Pufferspeicher.

Der Heizstab kann bis zu einer maximalen Speichertemperatur von 85°C im Sinne eines umfassenden Legionellenschutzes zuheizen. Roth bietet den Heizeinsatz bis zu einer Leistungsklasse von 3,5 kW an. In der Variante PV IOT ist er 7-stufig mit 400 Volt erhältlich. Das System ist über eine App steuerbar.

Die Wandkonsole PTH eignet sich explizit auch für Anlagen deren Förderung (Einspeisevergütung) ausläuft.

Weitere Informationen zur Wandkonsole PTH können per E-Mail an Roth angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE