Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1172 jünger > >>|  

Frisches Schalterdesign mit Echtglas-Oberfläche für smarte Bauprojekte von Elsner

(2.8.2021) Schaltergroß und flexibel in der Montage sind die neuen Regler und Taster der Serie KNX eTR. Die klare Formensprache schafft einen schnellen und einfachen Zugang zur KNX-Gebäudetechnik. Die Echtglas-Oberfläche ist elegant, hygienisch und langlebig zugleich.

Die Regler und Taster können mit oder ohne Schalterdose an der Wand installiert werden. Alle Geräte der Serie eTR werden über die KNX-Busspannung versorgt, damit ist nur die KNX TP-Leitung zum Anschluss notwendig. Die Größe entspricht mit ca. 82 × 82 mm und ca. 12 mm Aufbautiefe etwa einem normalen Schalter.

Die Touch-Taster KNX eTR M sind flexibel programmierbar. Zum Beispiel als Lichtschalter oder Dimmer, zur Steuerung der Beschattung oder zum Aufruf von Szenen. Die LEDs in den Touchflächen lassen sich dabei individuell einstellen - als Rückmeldung auf eine Touch-Bedienung oder als Ambientebeleuchtung.

Flächenfunktion bei Mehrfachtastern

KNX eTR M ist als Einfach-, Doppel- oder Vierfachtaster erhältlich. Die Flächenfunktion ist ein Extra bei den Mehrfachtastern: Beim Berühren mehrerer Felder - zum Beispiel durch Darüber-Wischen oder kurzes Auflegen der Hand - wird eine weitere Funktion aufgerufen. Die Flächenfunktion wird häufig mit der Hauptfunktion für einen Raum verknüpft, z.B. um im Vorbeigehen das Licht einzuschalten.

MultiTouch mit neun Schaltflächen

KNX eTR MultiTouch
KNX eTR MultiTouch
    

Aufgedruckte Icons zeigen sofort, dass mit dem Taster KNX eTR MultiTouch (Bild rechts) Licht, Temperatur und Beschattung eingestellt werden. Drei mal drei Flächen stehen insgesamt zur Verfügung. Für Licht könnte also eingestellt werden: Links dunkler dimmen, rechts heller dimmen und in der Mitte auf dem Leuchten-Symbol schalten.

Weitere Möglichkeiten bietet die in der KNX-Geräteapplikation enthaltene Szenensteuerung. Der Aufruf einer Szene kann einer der Flächen zugewiesen werden, z.B. „Verdunkeln und Ambientebeleuchtung“ beim Tippen auf das Jalousie-Symbol.

Im Temperatur-Bereich ist dank der LEDs sofort sichtbar, ob im Vergleich zur Stan­dard-Solltemperatur kühler oder wärmer gestellt ist. Zudem wird Heizen durch eine rote LED und Kühlen durch eine blaue LED visualisiert. Blinkt das Thermometer, ist der Frost- bzw. Hitzeschutz aktiv. Die Reglungssoftware für das Heiz- und Kühlsystem ist in der KNX-Geräteapplikation enthalten. Der PI-Regler kann ein- und zweistufige Heiz- und Kühl-Systeme ansteuern und bei kombinierten Systemen zwischen Heizen und Kühlen umschalten. Referenz ist dabei immer der Vergleich zwischen gemessener Ist- und gewünschter Solltemperatur.

Auch beim KNX eTR MultiTouch wird beim gleichzeitigen Berühren mehrerer Touchtasten die Flächenfunktion ausgeführt.

Heizungsregler und Sonnenschutzsteuerung

Die individuelle Wohlfühl-Temperatur steht im Zentrum der Heizungsregler KNX eTR 101 und KNX eTR 201/202 Sunblind. Die Solltemperatur wird in leuchtenden Ziffern dargestellt und kann durch die intuitiv verständlichen Tasten „Plus“ und „Minus“ verändert werden. Auch hier ist der Regler für Heizung und Kühlung in der KNX-Applikation enthalten.

Die Modelle 201 und 202 haben zusätzliche Auf/Ab-Touchflächen für das Positionieren von Sonnenschutz bzw. Verdunkelung. LEDs in den Tastflächen geben eine optische Rückmeldung, z.B. so lange ein Antrieb fährt.

In allen Geräten der eTR-Serie ist außerdem ein Temperatursensor integriert, so dass für die Raumtemperatur-Regelung keine weiteren Sensoren installiert werden müssen. Zugleich ist eine Mischwertberechnung möglich, die bei Bedarf den Wert eines weiteren Sensors aufnimmt und zu einem Raumdurchschnitt verarbeitet. Logik-Module ermöglichen überdies einfache UND- und ODER-Verknüpfungen. So kann beispielsweise die Rückmeldung der LEDs in den Touchflächen nachts unterbunden werden. Und geöffnete Fensterkontakte können die Temperaturregelung in den Frost-/Hitzeschutzmodus schalten.

Die große Flexibilität bei überschaubarem Preisniveau qualifiziert die Serie nicht nur für den privaten Wohnbau, sondern insbesondere auch für Büros, öffentlich genutzte Gebäude und Hotels mit KNX-Gebäudebus-System.

Weitere Informationen zur KNX eTR-Serie können per E-Mail an Elsner Elektronik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE