Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1281 jünger > >>|  

1.900 kWh Strom verbraucht ein Ein-Personen-Haushalt durchschnittlich im Jahr

(22.8.2021) Von den rund 41,5 Mio. deutschen Haushalten sind mittlerweile 17,6 Mio. Ein-Personen-Haushalte - was einem Anteil von 42% entspricht. Zum Vergleich: 1991 waren es nur 34%.

Die wachsende Anzahl Alleinlebender erhöht den Strombedarf der Haushalte: Wer in Deutschland allein lebt, verbraucht durchschnittlich 1.900 Kilowattstunden (kWh) Strom im Jahr, ein Zwei-Personen-Haushalt kommt auf etwa 2.890 kWh jährlich. Der Verbrauch pro Kopf beträgt hierbei 1.445 kWh und nimmt mit wachsender Haushaltsgröße ab. So verbraucht eine Familie mit drei Personen durchschnittlich 3.720 und ein Vier-Personen-Haushalt 4.085 kWh Strom im Jahr.

Diese Angaben sind gleichwohl nur Richtwerte: Der tatsächliche Stromverbrauch im Haushalt kann davon deutlich abweichen - je nachdem, ob das Warmwasser elektrisch oder zentral über die Heizungsanlage erwärmt wird, und ob es sich um eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus handelt. Auch die Geräteausstattung und deren Nutzung hat Einfluss auf den Stromverbrauch.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)