Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0278 jünger > >>|  

KNX ist jetzt der internationale Standard für Gebäudesystemtechnik

(26.2.2007) KNX ist der einzige weltweit anerkannte Internationale Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik. Er erfüllt die Anforderungen der beiden europäischen Standards Cenelec EN50090 und CEN EN 13321-1.

In den frühen neunziger Jahren entstanden mit Batibus, EIB und EHS die Vorgänger von KNX. Niemand konnte zu dieser Zeit die zukünftige Entwicklung voraussehen. In Europa versuchten diese drei bedeutsamen Lösungen für die Haus- und Gebäudesystemtechnik separat den Markt zu erobern und gleichzeitig Fuß in der europäischen Standardisierung zu fassen. Batibus war dabei besonders in Frankreich, Italien und Spanien erfolgreich, EIB in den deutschsprachigen und nordischen Ländern. Hersteller von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik bevorzugten die EHS Lösung.

Im Jahr 1997 schlossen sich die drei Organisationen zusammen, um gemeinsam den Markt für intelligente Haustechnik zu entwickeln. Ziel war ein neuer gemeinsamer Industriestandard und diesen als internationalen Standard anerkennen zu lassen. Im Frühling 2002 wurde die KNX Spezifikation von der neu ins Leben gerufenen KNX Association vorgestellt. Sie basiert auf der EIB-Spezifikation und wurde durch neue Konfigurationsmechanismen und Übertragungsmedien erweitert, die ursprünglich von Batibus und EHS entwickelt wurden.

Im Dezember 2003 wurden das KNX-Protokoll wie auch die zwei Übertragungsmedien ...

... von den nationalen europäischen Kommissionen anerkannt und vom Cenelec Bureau Technique als europäischer Standard EN 50090 ratifiziert.

  • KNX RF (Radio Frequency) wurde im Mai 2006 anerkannt.

Die KNX Spezifikationen werden zunehmend auch im Bereich Heizung, Klima und Lüftung (HLK) eingesetzt. Deshalb schlug die KNX Association der CEN vor, KNX ebenfalls als europäischen Standard in der Gebäudeautomation anzuerkennen. CEN akzeptierte den Vorschlag und die KNX Spezifikationen wurden von CEN als EN 13321-1 veröffentlicht.

Das hohe Interesse außerhalb Europas an kompatiblen KNX Produkten und der KNX Technologie veranlasste die KNX Association, die nötigen Schritte einzuleiten,  um KNX auf internationalem Niveau anerkennen zu lassen. Die Länder, die innerhalb Cenelec aktiv sind, schlugen Ende 2004 die europäische Norm EN 50090 zur internationalen Standardisierung durch ISO/IEC vor. Im November 2006 wurde das KNX Protokoll inkl. aller Übertragungsmedien (TP, PL, RF, IP) als ISO/IEC 14543-3-x zur Veröffentlichung als internationaler Standard freigegeben. Damit ist KNX der weltweit einzige offene Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik.

KNX als internationaler Standard soll das Vertrauen von Anwendern und Planern stärken und die Entwicklung dahin fördern, intelligente Steuerungen in Wohn- und Zweckbau weltweit einzusetzen. Der bereits veröffentlichte Standard ist dabei eine große Hilfe für alle Interessierte im Bereich Haus- und Gebäudesystemtechnik. Die KNX Association erwartet, dass die Veröffentlichung der Spezifikationen durch ISO/IEC den Markt für intelligente Haus- und Gebäudesystemtechnik erheblich forcieren wird und bietet seine Leistungen Herstellern, Installateuren und Anwendern auf der ganzen Welt an.

Hersteller außerhalb Europas, die Produkte anbieten, welche auf dem ISO/ IEC 14543-3-X basieren, profitieren von dem starken europäischen KNX Markt und können ihre KNX zertifizierten Produkte an einen fest etablierten Kundenstamm vertreiben. Gleichzeitig können Hersteller und Installateure außerhalb Europas ihren jeweiligen Markt forcieren, da sie von Beginn an eine breite Palette von bereits etablierten Anwendungen anbieten können. Mitglieder der KNX Association profitieren weltweit von dem Know-How innerhalb der Association. Sie können ihre Produkte in das hersteller- und produktunabhängige Inbetriebnahme Tool ETS (Engineering Tool Software) einbinden und auch an den Partnerschafts- und Forschungsprogrammen der KNX Association partizipieren.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)