Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0581 jünger > >>|  

Giras Neuheiten zur light+building

(10.4.2008; light+building-Bericht) Zur diesjährigen light+building hat Gira das Schalterprogramm Event neu definiert und den Flächenschalter um drei Varianten erweitert. Außerdem wurden bekannte Produkte um neue Funktionen ergänzt: Optische und technische Highlights sind die optimierten Bedienoberflächen für den HomeServer 3 und den FacilityServer sowie umfangreiche neue Funktionen für das Gira InfoTerminal Touch. Mit einem professionellen Rufsystem für den Kranken- und Pflegebereich überträgt Gira den Systemgedanken der Elektroinstallation in ein neues Geschäftsfeld. Außerdem wurde die Gira Website komplett neu entwickelt.

Das Schalterprogramm Event wird von Gira neu definiert: Gira Event Klar. Das Design setzt auf eine klare Tiefenoptik mit hochglänzender Oberfläche. Der besondere optische Effekt beruht auf einer speziellen Technologie, bei der transparenter Kunststoff farbig hinterlegt wird. Dadurch verändert sich der Lichteinfall auf die neuen Farben, die so gewählt wurden, dass für jeden Wohngeschmack etwas dabei sein sollte - von stylisch über frech bis Gelsenkirchener Barock: Event Klar Weiß (Bild), Schwarz (Bild), Grün (Bild), Aubergine (Bild), Braun (Bild) und Sand (Bild). Einsätze dazu gibt es in Reinweiß glänzend und Cremeweiß glänzend sowie in Anthrazit und der Farbe Alu.

Gira Event Klar ist ab Oktober 2008 in voller Sortimentstiefe lieferbar, also mit über 230 Funktionen für die moderne Elektroinstallation.

Beim Gira Flächenschalter kommen die Farben Chrom, Messing und Platin als neue Designvarianten dazu (Bild). Die Optik des Schalters besticht auf den ersten Blick: Geradlinig und präzise, dabei weich und angenehm zurückhaltend, fügt sich die Schalterserie perfekt in moderne Wohnwelten ein. Bislang gibt es die Rahmen und Einsätze in den Farben Reinweiß glänzend und Cremeweiß glänzend. Die neuen Farben passen ab September 2008 zu vielen Interieurs in privater oder Business-Umgebung, in moderner Architektur oder klassischem Ambiente, und können über 200 Funktionen aufnehmen.

Kompakt, elegant und technologisch auf dem aktuellen Stand zeigte sich die Gira Wohnungsstation Video AP, die Messe-Neuheit des Gira Türkommunikations-Systems. Ein besonderes Merkmal der neuen Wohnungsstation ist die homogene Front des Gerätes. Lautsprecher und Mikrofon sind von vorne nicht direkt sichtbar. Das in Frankfurt vorgestellte, hochauflösende 2" TFT-Farbdisplay wies eine hohe Tiefenschärfe in guter Bildqualität auf - selbst bei unterschiedlichen Blickwinkeln. Kapazitive Sensortechnik erlaubt eine komfortable Bedienung durch leichtes Berühren der Tasten. Die Gira Wohnungsstation Video AP soll ab November 2008 in verschiedenen Farben mit den Rahmen der Schalterserien Standard 55, Event, E2 (Bild), Esprit und E22 kombiniert werden können.

Neu ist auch das Gira Interface, die optimierte Bedienoberfläche für den HomeServer 3 und den FacilityServer (Bild unten). Beide Geräte bilden das "Gehirn" eines modernen elektronischen Nervensystems und wollen dafür sorgen, dass sich ein Gebäude intelligent steuern lässt - für mehr Komfort, mehr Sicherheit und geringere Energiekosten. Bei der Konzeption der neuen Oberflächen standen laut Gira hohe Bedienfreundlichkeit, schnelle Orientierung und ein visuell ansprechendes Informationsdesign im Vordergrund. Ziel war die einfache Bedienung von komplexen Systemen. Ergebnis: Alle Funktionen, die über den Gira HomeServer 3 gesteuert werden, sind nun innerhalb von nur zwei Ebenen erreichbar. Den schnellen Zugriff soll schließlich eine verständliche und intuitive Menüführung gewährleisten, die Gira ab Oktober 2008 anbieten will.

Mit der neuen Gira Bedienoberfläche präsentieren sich nun viele Geräte, die zur Gebäudesteuerung über den Gira HomeServer 3 eingesetzt werden können, durchgängig in einem einheitlichen Design - der Gira/Pro-face ServerClient 15 ebenso wie ein PC oder Mac, PDA oder ein SmartPhone, wie etwa das iPhone. Die Bedienoberfläche kann dabei an die unterschiedlichen Bildgrößen der jeweiligen Geräte angepasst werden. Im Bereich der Farbgebung und der Einbindung von Hintergrundbildern sind individuelle Anpassungen an die Bedürfnisse der Nutzer möglich.

Das Gira InfoTerminal Touch, die Schaltzentrale für die Gebäudesteuerung, ist um umfangreiche neue Funktionen erweitert worden, die ab Oktober 2008 lieferbar sein sollen. Das größte Plus: Das Gerät wird netzwerkfähig. Somit können E-Mails angezeigt, Newsdienste abonniert und Störmeldungen per E-Mail versendet werden. Weitere Features in den Basisfunktionen sind Diagramme, Anwesenheitssimulation und eine Astroschaltuhr, die alle Jahreszeiten kennt und dementsprechend die Rollläden herauf- und wieder herunterfahren lässt. Das Gira InfoTerminal Touch ist in den Designvarianten mit schwarzem, weißem und mintfarbenem Glas erhältlich.

Das Gira Rufsystem 834 ist für den Betrieb in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Pflegeorganisationen ausgelegt, es kann aber auch in Arztpraxen oder öffentlichen Sanitäranlagen eingesetzt werden. Das Besondere dabei: Die verschiedenen Funktionen des Gira Rufsystems 834 lassen sich in die Rahmen der Schalterprogramme Standard 55, E2, Event, Esprit und E22 integrieren. Damit passt das Rufsystem nicht nur zum jeweiligen Schalterprogramm, sondern in Kranken- und Pflegebereichen lässt sich nun die gesamte Elektroinstallation durchgängig in ein und demselben Design realisieren. Weil das Gira Rufsystem 834 dezentral, modular und flexibel aufgebaut ist, soll es sich für Kleinstanlagen ebenso wie für große Einrichtungen mit verschiedenen Wohneinheiten oder Pflegestationen eignen. Lieferbar wird es ab Oktober/November 2008 sein.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)