Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1947 jünger > >>|  

Massives Rohbauen mit Fertigteilen - Bauen einmal anders

(25.11.2008) Offensichtlich immer mehr Architekten und Baufamilien erkennen Vorteile im Bauen mit vorgefertigten Systemen; bieten sie doch die Möglichkeit, möglichst zügig und witterungsunabhängig mit dem Eigenheim voranzukommen - und das auch ganz individuell geplant. Hier bringt sich das Estecasa-Rohbau-System von Estelit ins Spiel.


Das Rohbau-System von Estelit umfasst die im Werk vorgefertigten massiven Bauelemente wie geschosshohe Wände, Decken und das wasserdichte, wärmegedämmte Kellersystem. Die Estepor-Bauelemente setzen dabei auf industrielle Fertigung und die bauphysikalischen Eigenschaften des ökologischen Baustoffs Blähton.

In vier Tagen ein fertiger Rohbau - egal wie das Wetter ist

Wie kommt der Bauherr an dieses Rohbau-System? In der Regel geht sein Architekt mit den Plänen zum Hersteller. Dieser kümmert sich um die Statik des Hauses und fertigt im Werk den individuellen Rohbau vom Keller bis zum Dach. Im Einzelnen verweist Estelit auf folgende Eigenschaften des Estecasa-Rohbau-Systems (Übersichtsgrafik zu den folgenden Punkten):

  1. sichere Fugenverbindung durch Mörtelverguss
  2. ebene Wandflächen machen Innenputz überflüssig, ggf. sind Poren durch Spachtelung zu schließen
  3. Wände mit integriertem Aussteifungsrähm
  4. Einbau von Gurtwicklerkästen
  5. Detaillösungen (z. B. hohe Drempelausbildung)
  6. raumgroße Wandelemente (bei Verblendmauerwerk mit eingesetzten Luftschichtankern)
  7. Einbau von Elektroleerrohren
  8. maßgenaue Aussparungen für den Dachstuhl
  9. wasserundurchlässige Wand gemäß WU-Richtlinie des DAfStb
  10. wasserundurchlässige Bodenplatte gemäß WU-Richtlinie des DAfStb
  11. druckwasserdichte, zertifizierte Fugenabdichtung
  12. Perimeterdämmung, zugelassen für Druckwasser
  13. Fenster mit Leibungsrahmen und Lichtschächte

Nach der Detailplanung bekommt der Kunde zum vereinbarten Termin einen kompletten massiven Rohbau. Sofort können die Nachfolgegewerke mit dem Ausbau beginnen. Die richtfertige Montagezeit eines Einfamilienhauses mit Keller beträgt ab Oberkante Bodenplatte ca. vier Tage. Bauleitung und logistische Planung für die just-in-time-Lieferung übernimmt der Hersteller.

Wände mit eingebauter Effizienz

Die Estepor-Wandelemente werden aus haufwerksporigem Leichtbeton mit dem Zuschlagstoff Blähton hergestellt. Dieser natürliche Baustoff lässt erwarten, dass er allen bauphysikalischen Anforderungen auf natürliche Weise gerecht werden kann. Die feinen Luftzellen im porösen Innenkern, umschlossen von einer gesinterten Außenhaut, sorgen für die notwendige Wärmedämmung. Die festen Bestandteile der harten keramischen Außenschale fungieren zusätzlich als Wärmespeicher. Umgekehrt wird im Sommer die angenehme Raumkühle gespeichert. So sorgen die massiven Wände für einen kontinuierlichen Temperaturausgleich. Das spart Heizkosten im Winter, belebt im Sommer und sorgt für ein wohliges Raumklima. Hinzu kommen ein optimaler Schallschutz, Resistenz gegen Schimmel und Pilze, zuverlässiger Brandschutz und Feuchtigkeitsregulierung. Aussparungen für Elektrorohre oder Rollladenkästen, Fenster-, Türen- und Dachanschlüsse werden ab Werk passgenau nach den Vorgaben des Bauplans berücksichtigt.


Auch den gestiegenen Anforderungen der EnergieEinsparverordnung (EnEV) hinsichtlich Luftdichtigkeit und Wärmebrücken sollen die raumgroßen Bauteile Rechnung tragen, die deutlich weniger Fugen aufweisen als bei konventioneller Bauweise. Die Montage der frostbeständigen Wandelemente kann witterungsunabhängig erfolgen. Sie können mit herkömmlichen Wärmedämmverbundsystemen kombiniert werden und es ergeben sich trotz schlanker Bauweise optimale Wärmedämmwerte. So können je nach Wärmedämmung und eingesetzter Haustechnik Gebäude errichtet werden, die dem KFW 40-, KFW 60- oder Passivhausstandard entsprechen.

Druckwasserdichte Kellerlösung

Die druckwasserdichten Keller des massiven Rohbau-Systems werden aus einer wasserundurchlässigen Beton-Bodenplatte und Wänden gemäß WU-Richtlinie des DAfStb (Deutscher Ausschuss für Stahlbeton) hergestellt. Das besondere an diesem System ist die druckwasserdichte Fugenabdichtung. Die Lösung liegt in der Verwendung eines speziellen Systemklebers auf EP-Basis und hochflexibler EPDM-Dichtstreifen, mit denen Stoßfugen, Materialübergänge, Bewegungsfugen etc. nach dem Fugenverguss abgedichtet werden. So sind die Keller einfach dicht und das Abdichtungssystem ist gegenüber anderen Beschichtungssystemen unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen, die beim Wiederbefüllen der Baugruben auftreten können, insbesondere bei nicht sachgemäßem Erdbau - siehe auch Beitrag "Estelit zieht nach 450 wasserundurchlässigen Estecasa-Kellern Bilanz" vom 21.4.2008.

Um den Ansprüchen seiner Kunden gerecht zu werden, liefert Estelit für seine massiven Rohbau-Systeme nur Kellersysteme als druckwasserdichte Konstruktion mit bewehrten Außenwänden in der Betongüte C 30/37 (HWe) von mindestens 20 cm Stärke. Die Wände sind werksmäßig aus einem Guss hergestellt und somit betontechnologisch auf hohem Niveau. Die arbeitstechnisch schwierigeren, witterungsbeeinflussten und somit risikobehafteten Ortbetonergänzungen wie bei anderen Wandsystemen entfallen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)