Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0978 jünger > >>|  

Schüco vernetzt PV mit Wärmepumpe fürs Heizen und Kühlen

(18.6.2012, Intersolar-Bericht) Im Bereich der dezentralen Energiegewinnung und Eigenenergieversorgung liegt großes Potenzial zum nachhaltigen und energieeffizienten Bauen. Damit im Neubau jederzeit so viel selbst gewonnene erneuerbare Energie wie möglich und so wenig externe Energie wie nötig eingesetzt werden kann, kombiniert Schüco seine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Solarstrom von der PV-Anlage. Dadurch erhöht der Eigenheimbesitzer seinen Eigenverbrauchsanteil und erlangt mehr Unabhängigkeit von externen Stromversorgungsunternehmen.

Voraussetzung für das optimale Zusammenspiel zwischen Wärmepumpe, Wärme- bzw. Kältespeicher sowie Photovoltaikanlage ist eine ausgefeilte Regelungstechnik. Die liefert der Schüco Regler ITE 5010 im Hydraulikmodul. Durch seine „Smart-Heating-and-Cooling“-Funktion optimiert er den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Solar­strom durch den angepassten Betrieb einer Wärmepumpe zur Warmwasserbereitung, Gebäudeheizung und Kühlung. Dazu werden auch berücksichtigt ...

  • die aktuelle PV-Leistung,
  • der Haushaltsstromverbrauch,
  • die Strombezugspreise und
  • die Einspeisevergütung.

Aus diesen Informationen wird der wirtschaftlich optimale Zeitpunkt für den Betrieb der Wärmepumpe bzw. Kältemaschine ermittelt. Gleichzeitig können zeitvariable Stromtarife berücksichtigt und weitere Einsparungen erzielt werden.

Die Verschiebung der Betriebszeiten der Wärmepumpe wird über die Beeinflussung der Sollwerte für Heizung, Warmwasser und Kühlung realisiert. Auf diese Weise werden die im System bereits vorhandenen Speicher, Gebäudemasse über Fußbodenheizung bzw. Warmwasser-Pufferspeicher, ausgenutzt.

Die Anpassung des Wärmepumpenbetriebes durch die „Smart-Heating-and-Cooling“-Funktion geschieht automatisch. Der Nutzer gibt lediglich bei der Installation des Systems bzw. bei Änderungen der Stromtarife bzw. Einspeisevergütungen die ent­sprechenden Informationen über die Benutzeroberfläche des Reglers ein. Der Eigenver­brauchsanteil der PV-Anlage soll sich so um bis zu 7 Prozentpunkte erhöht, wodurch Strombezugskosten entsprechend sinken.

Weitere Informationen zu „Smart-Heating-and-Cooling“ können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ....
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)