Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1253 jünger > >>|  

Finanzierung des Masterstudiums „Bühnenbild_Szenischer Raum“ gesichert

(5.8.2007) Zum Wintersemester 2007/2008 startet an der Technischen Universität Berlin der 7. Jahrgang des weiterbildenden Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum. Die Finanzierung des neu-profilierten Studiengangs ist durch den Berliner Senat gesichert und 24 Studenten können ab Oktober das Studium wieder aufnehmen.


Die neu erarbeitete Studienprüfungsordnung fokussiert den Studienverlauf stärker projektorientiert auf die zeitgemäße Gestaltung von szenischen Räumen. Dabei richtet sich der Studiengang an den aktuellen Bedingungen des Marktes für Bühnen- und Szenenbildner aus. Das Bewerbungsverfahren hat sich aufgrund der Finanzierungsverhandlungen verlängert. Interessenten können sich bis zum 17. August 2007 (Datum des Poststempels) mit einer Mappe bewerben bei:

TU Berlin,
Fachgebiet Bühnenbild_Szenischer Raum,
Ackerstr. 71-76,
13355 Berlin

Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium der Architektur, Innenarchitektur, Design, Bauingenieurwesen, freie Kunst, Theaterwissenschaften, Kostümbild, Tanz, Regie, Kulturmanagement u.ä. (auch Bachelor)

Unterlagen:

  1. Mappe mit Arbeitsproben, auch freie künstlerische Arbeiten
  2. Lebenslauf, Kopie der Diplom- bzw. Bachelor-Urkunde, einseitiges Motivationsschreiben, ggf. Praktikumsnachweis

Mappenabgabe: bis 17. August 2007 (Datum des Poststempels)
Auswahlgespräche: Ende August 2007
Bekanntgabe: Ende August / Anfang September 2007

Zum Studiengang

Das weiterbildende Zusatzstudium Bühnenbild_Szenischer Raum richtet sich vor allem an künstlerisch ambitionierte Absolventen der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Design und Bauingenieurwesen. Auch Absolventen der bildenden Kunst, Kostümbild, Theaterwissenschaften, Regie, Tanz, Kulturmanagement o.ä. werden aufgenommen. Die zweijährige Ausbildung unterscheidet sich daher deutlich vom herkömmlichen Studium Bühnenbild an den Kunsthochschulen. Das Profil und die Studienordnung des bisherigen Studiengangs Bühnenbild wurden weiterentwickelt. Dabei wird der Aspekt der Gestaltung des szenischen Raumes im weitesten Sinne auch über den traditionellen Rahmen des Bühnenbild- und Theaterverständnisses hinaus zu einem Schwerpunkt in der Lehre. Der Studienplan konzentriert sich auf vier Grundmodule:

  • Theaterwissenschaft,
  • Bühnenbild_Szenischer Raum,
  • Kostümbild und
  • Darstellungstechniken.

Dabei soll zukünftig der Bereich Bühnenbild_Szenischer Raum gestärkt und auch in Hinblick auf Inszenierung von öffentlichem und theaterfremdem Raum, Performance, Film und Event ausgeweitet werden. In einer Weiterbildung ist der Bezug zur Praxis besonders wichtig, um den Absolventen den schnellen Einstieg in den Beruf zu erleichtern. Daher nehmen Bühnenbildwettbewerbe, Realisierungen in Kooperation mit Partnerbühnen und -festivals sowie Ausstellungsgestaltungen und Praktika im Studienverlauf großen Raum ein. Pro Semester wird eine Gebühr von 2.000 Euro erhoben.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)