Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1010 jünger > >>|  

f-cell und Battery+Storage: Konferenzprogramm online

Logos von f-cell und Battery+Storage(22.6.2012) Auch im Jahr 2011 sind die erneuerbaren Energien weltweit massiv ausgebaut worden: Die globalen Investitionen haben gegenüber dem Vorjahr um rund 17 Prozent zugelegt. Deutschland nimmt bei diesem Trend eine Vorreiterrolle ein. Mit der „Energiewende“ einher geht eine Umstellung des Ener­gie-Managements. Das witterungsbedingt schwankende Öko-Strom-Aufkommen macht das Speichern von Energie nötig, um Spitzenlasten abzudecken. Große Batterien und Wasserstoff als chemischer Speicher sind vielversprechende Möglichkeiten dafür. Brennstoffzellen wandeln den durch Elektrolyse erzeug­ten Wasserstoff bei Bedarf zurück in Strom. Auch Elektromo­bilität mit Brennstoffzellen- und Batterie-Fahrzeugen, die Öko-Strom oder grünen Wasserstoff tanken, gehört zum Gesamt­konzept einer zukunftsfähigen Energieversorgung.

Plattform für Fachleute aus Forschung, Produktion, Systemintegration und Anwendung

Mehr über das Szenario sowie Wissenswertes zum Stand der Technik und den Ent­wicklungslinien für die Zukunft in der Wasserstoff-, Brennstoff­zellen- und Batterie­technologie präsentieren die Fachveranstaltungen

  • f-cell und
  • Battery+Storage.

Die Konferenzen mit Messe finden vom 8. bis 10. Oktober 2012 im ICS, dem Konfe­renzzentrum der Messe Stuttgart, statt und richten sich an Produzenten und Anwen­der der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, an Batteriehersteller, System­integratoren, Energieversorger sowie Fachleute aus Forschungseinrichtungen, von Dienstleistern und aus der Automobilindustrie.

Die Messen f-cell und Battery+Storage bieten Firmen zudem eine Plattform, um Ver­treter aus allen Bereichen der Branche zu treffen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und sich zu positionieren.

Konferenz mit über 120 Vorträgen

Das Programm für beide Konferenzen mit insgesamt über 120 Vorträgen in zwei Ple­numsveranstaltungen und 19 parallel stattfindenden Themenforen ist jetzt auf f-cell.de online. „Da sich die Themenstellungen vielfach überschneiden, sind die Pro­gramme von f-cell und Battery+Storage verzahnt“, sagt Peter Sauber, Geschäfts­führer der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH aus Stuttgart, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und der Messe Stuttgart ausrichtet. Ein Themenschwerpunkt liegt auch auf den Her­stellungsprozessen für Batterien und Brennstoffzellen. Produktions- und Automati­sierungstechniken seien ein Schlüssel dafür, die - noch - hohen Kosten der neuen Energiespeicher- und Umwandlungstechnologien zu senken und sie wettbewerbsfähig zu machen.

Spannendes aus der anwendungsnahen Forschung

Die Veranstalter freuen sich, dass sie viele Vortragende aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen für die Konferenz gewinnen konnten. Unter anderem haben Referen­ten vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Fraunhofer Institute für Che­mische Technologie (ICT), für Solare Energiesysteme (ISE) und für System- und Innovationsforschung (ISI), des Batterieforschungszentrums MEET-Münster Electrochemical Energy Technology, vom Forschungszentrum Jülich und vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung ihr Kommen zugesagt. Auch ausländi­sche Forscher von der japanischen University of Yamanashi, der französischen Uni­versité de la Corse, der Wroclaw University of Technology in Polen sowie der North-West University aus Südafrika werden über ihre neuesten Erkenntnisse berichten.

Referenten aus renommierten Unternehmen

Gespannt sein dürfen die Teilnehmer auch auf zahlreiche Beiträge von Fachleuten be­kannter nationaler und internationaler Unternehmen. Unter anderem sprechen Vertre­ter von ads-tec, Baxi Innotech, BMW, Bosch, Daimler, EnBW Energie Baden-Württem­berg, Evonic, FuelCell Energy, Hoppecke, Hydrogenics, JX Nippon Oil & Energy, Kemet, Linde, M+W Germany, Nissan, Proton Energy, Siemens, Schüco, Süd Chemie/Clariant und Tokyo Gas.

Mit im Veranstaltungsverbund: der e-mobil BW TECHNOLOGIETAG

Am 10. Oktober findet am gleichen Ort parallel der e-mobil BW TECHNOLOGIETAG statt, der Mobilitätslösungen der Zukunft und Schwerpunkte der Politik Baden-Württembergs beleuchtet.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE