Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1789 jünger > >>|  

Emco Water: Wasseraufbereitung auf Basis natürlicher, strömungsdynamischer Prozesse

(8.12.2016) Mit der Gründung der Tochterfirma Emco Water erweitert die Emco Group ihre Angebotsbreite (neben u.a. Klimatechnik, Bad-Accessoires und Waschtischen sowie Eingangsmatten). Ziel der neuen Vertriebsgesellschaft ist die Vermarktung der strömungsdynamischen Wasseraufbereitungstechnik „Emco narewa“ (naturally refined water) als ergänzendes System zur Vorbeugung und Nachsorge. Diese patentierte, umweltschonende Technologie nutzt natürliche Wirkprinzipien, um mikrobiologische Bestandteile und Organismen im Trink- und Brauchwasser ohne chemische Zusätze wirkungsvoll zu neutralisieren. So soll sich das Legionellenvorkommen in Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie im Gesundheitsbereich erheblich reduzieren lassen, während gleichzeitig der Biofilm in Warmwasserspeichern und Rohrleitungen schrittweise beseitigt wird. Darüber hinaus nimmt die Oberflächenspannung des Wassers im Zuge der Aufbereitung um ca. 40% ab, was die Effizienz von Spül-, Reinigungs- und Kühlvorgängen im industriellen Bereich deutlich verbessert. Weiterhin kann das Wasser mit verschiedenen Gasen angereichert werden, so dass sich etwa der Sauerstoff- oder Stickstoffanteil für Anwendungen im Garten- und Landschaftsbau erhöhen lässt.

Die vergleichsweise kompakte Wasseraufbereitungsanlage von Emco Water ist in drei Baugrößen und neun Leistungsklassen von 0,5 bis 51 m³/h verfügbar. Damit eignet sich das System für ein breites Einsatzspektrum von Wohn- und Geschäftsgebäuden, über Pflegeheime und Hotels, bis hin zur Krankenhäusern, industriellen Anwendungen sowie Brunnen und Gewächshäusern.

Die strömungsdynamische Wasseraufbereitung beruht vollständig auf natürlichen Prozessen. So wie in fließenden Gewässern die Strömung für eine Selbstreinigung sorgt, wird hier keimbelastetes Wasser in einer zylindrischen Edelstahl-Reaktionskammer unter Hochdruck extrem beschleunigt. Die dabei entstehende hohe mechanische Beanspruchung durch Zentrifugalkräfte, Scherspannung und Reibung soll Organismen und mikrobiologische Bestandteile weitgehend zerstören. Anschließend erzeugt eine Venturidüse ein Vakuum, wodurch auch die verbleibenden Einzeller zerplatzen. Gleichzeitig ist so die Zufuhr von Sauerstoff oder anderen Gasen über ein Luftansaugventil möglich. Die entstandenen Bakterienfragmente werden dann über den im Wasser gelösten Sauerstoff mittels Kaltoxidation abgebaut. Zudem verbessern sich die Fließeigenschaften des Wassers durch die Verringerung der Oberflächenspannung und der Viskosität, wodurch bestehende Biofilme unterspült und mit der Zeit abgebaut werden.

Weitere Informationen zu „Emco narewa“ können per E-Mail an Emco Water angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)