Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0307 jünger > >>|  

Puren Perfect: Die neue PU-Aufsparrendämmung kann mehr als dämmen

(22.2.2018; Dach+Holz-Bericht) Dächer lassen sich mit PU-Dämmplatten dank ihrer guten Dämmeigenschaften vergleichsweise schlank dämmen - selbst auf Passivhausniveau. Mit dem neuen Aufsparrendämmsystem Puren Perfect geht der Dämmstoffhersteller Puren nun noch einen Schritt weiter: Das Dämmsystem der Wärmeleitstufe 023 verfügt über eine aufkaschierte Unterdachbahn, wodurch sich auch der Witterungsschutz verbessert. Davon profitieren Bauunternehmen und Handwerker während der Bauphase sowie Bauherren und Gebäudebetreiber im Falle einer defekten Dachdeckung.

Die aufkaschierten Dachbahnen sollen zudem im Sinne des Arbeitsschutzes besonders rutschfest sein und erlauben so eine robuste, sichere Begehung der geneigten Dachflächen während der Bauphase. Das höhere Flächengewicht, die Grammatur der Unterdeckung, trägt ebenfalls zum Schutz vor Witterungseinflüssen bei. Der Widerstandskraft des neuen Unterdaches hinsichtlich Hagel wurde im Zuge eines Hagelschlagtests im Süddeutschen Kunststoff Zentrum (SKZ in Würzburg) nachgewiesen.

UV-beständig, diffusionsoffen

Eine zusätzlich in die Dachbahn integrierte Carbonfilmeinlage lässt überdies einen deutlich höheren UV-Schutz erwarten. Die Funktionalität der Unterdeckbahn kann somit auch nach längerer Freibewitterung erhalten bleiben. Mit einem sd-Wert von 0,1 m ist die aufkaschierte Dachbahn diffusionsoffen.

Weitere Informationen zu Puren Perfect können per E-Mail an Puren angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE