Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0642 jünger > >>|  

Grundfos Magna3 mit Go ... und die Pumpe redet mit dem Smartphone

(4.5.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Moderne Umwälzpumpen bestehen aus mehr als nur der Hardware. Immer wichtiger werden die Elektronik und die Software, die sie beseelt. Dadurch lassen sich die Pumpen effizienter betreiben, komfortabler bedienen, leichter installieren und vorausschauend warten. Ein Beispiel dafür sind die Pumpen der Nassläufer-Baureihe Magna3 von Grundfos, die bidirektional mit einem Smartphone kommunizieren können. So lassen sich nicht nur normale Bedienschritte vornehmen, sondern auch komplette Einstellprofile auf die Pumpe laden. Voraussetzung ist die vielseitige Parametrier- und Diagnoselösung Grundfos Go.

Zur Erinnerung: Die kostenfreie Go-Software wird als App auf einem Smartphone oder Tablet installiert. Für die Datenverbindung zur Pumpe sorgt ein spezieller Kommunikationsadapter (Dongle). Eine oder mehrere Pumpen lassen sich auf diese Weise komfortabel bedienen, parametrieren, verwalten und fernwarten. Eine zentrale Übersicht und entsprechende Menüs bieten Zugriff auf alle Betriebsdaten, Einstellungen und Meldungen der Pumpe. Einstellungen lassen sich gleichzeitig für mehrere Pumpen vornehmen, als Profildatei wiederverwenden oder für den Fernservice nutzen. Der Funktionsumfang reicht bis hin zu einem integrierten Berichtsassistenten, der ein Inbetriebnahmeprotokoll erstellt - bei Bedarf mit Kommentaren, Foto der Einbausituation und elektronischer Unterschrift  - siehe auch Bild rechts aus dem Beitrag „Grundfos GO - schnelle Funk-/IR-Kommunikation mit weiteren Pumpen“ vom 20.3.2014.

Um die Magna3-Pumpen zeitsparend und sicher parametrieren zu können, bietet Grundfos auf seiner Website unter de.grundfos.com > Service & Solutions > Service-to-go fertige Funktionsprofile für typische Anwendungen. Sie lassen sich als gfpss-Datei herunterladen und per App auf die ausgewählte(n) Pumpe(n) übertragen. Die Funktionsprofile enthalten alle notwendigen Parameter, um die Pumpe für den Betrieb einzustellen: Regelungs- und Betriebsart, Sollwerte und die Aktivierung bzw. Deaktivierung bestimmter Funktionen.

Zur Verfügung stehen fertige Magna3-Profile für typische Anwendungen wie AutoAdapt-Betrieb bei Zweirohrheizungen, Konstantdruckregelung für Fußbodenheizungen oder externe Drehzahlverstellung. Bei Zweirohrheizungen beispielsweise wird die selbstadaptierende Proportionaldruck-Regelung AutoAdapt eingestellt und die Funktionen FlowLimit, Auto Nachtabsenkung und Temperatureinfluss deaktiviert. Die Profile dienen lediglich als Einstellhilfe, die Parameter können jederzeit individuell angepasst werden. Beim Einspielen eines Profils werden nur anwendungsrelevante Parameter überschrieben. Bereits vorgenommene Einstellungen und vorhandene Daten wie Alarm- und Warnmeldungen bleiben unverändert.

Weitere Informationen zu Magna3-Umwälzpumpen können per E-Mail an Grundfos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE