Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1380 jünger > >>|  

Neue Technik in Kirchkimmen, neue Klinker von Wienerberger

(3.9.2018) Noch bis Mitte 2019 wird das Wienerberger-Werk Kirchkimmen komplett umgebaut und technisch auf den neuesten Stand gebracht - wodurch sich im Bereich der Terca-Vormauerziegel auch einige neue Produkte ergeben.

Wienerberger Werk Kirchkimmen 

Die neue Technik wird schrittweise implementiert. Darum konnte Wienerberger bereits schon in den vergangenen Monaten sieben neue Terca-Vormauerziegel auf den Markt bringen. Die Bandbreite der Farben reicht dabei vom Beige-Weiß des „Artis Bianco“ über das Rotblaubunt des „Neuwerk Rustikal Kohle“ bis hin zum eleganten Anthrazit des „Leeds Kohle“:

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Hohe Druckfestigkeit, geringe Wasseraufnahme

Allen gemein ist das Herstellungsverfahren: Die Klinkerneuheiten werden – wie viele andere Klinkersteine von Wienerberger auch - stranggepresst und bei sehr hohen Temperaturen gebrannt. Deshalb sind sie am Ende sehr druckfest und nehmen nur sehr wenig Wasser auf.

Einheitliches Format ermöglicht Kombinationen

Die neuen Vormauerziegel haben identische Abmessung und sind somit kombinierbar. Erhältlich sind sie im Normalformat (240 x 115 x 71 mm) mit B-Lochung und ungelocht. Für die Planung muss mit 48 Ziegeln pro Quadratmeter Fassadenfläche gerechnet werden.

Weitere Informationen zu neue Klinkersteine können per E-Mail an Wienerberger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE