Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0350 jünger > >>|  

Urban: Wienerbergers neuer Bekleidungsziegel für skulpturale Architekturen

(15.3.2019; BAU-Bericht) Wenn Fassade und Dach durchgängig mit einem Material bekleidet werden, entstehen monolithisch wirkendende Baukörper mit klaren Konturen und individueller Ausprägung. Wienerberger hat hierfür in München erstmalig den Bekleidungsziegel Urban einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Mit ihm lassen sich nahtlose Übergänge zwischen Fassade und Dach umsetzen.


siehe auch Standfoto (alle Standfotos © Wienerberger)
  

Bereits zum Einsatz kam der Urban bei dem Wohnbauprojekt Krøyers Plads am Kopenhagener Hafen mitten im Stadtzentrum (siehe Google-Maps). COBE Architects suchten für das Projekt einen Baustoff, der sowohl zum Ziegelmauerwerk der alten Lagerhallen passte, als auch eine zeitgenössische Architektursprache im urbanen Umfeld vermittelte.

Bei Wienerberger wurden die jungen dänischen Architekten fündig und überzogen schließlich die komplette Fassade sowie die angeschnittenen und schräg gestellten Dachflächen mit dem Urban-Ziegel. Die rustikale, natürliche und facettenreiche Oberflächenstruktur verleiht der modernen Architektur einen unverwechselbaren Charakter und stellt sie in einen spannenden Dialog mit der Historie.


siehe weiteres Standfoto

Damit individuelle Visionen von Architekten und Bauherren Wirklichkeit werden können, stellt Wienerberger die Ziegel objektspezifisch her. Im Dialog mit den Kunden lassen sich Farbe, Oberfläche und Format abstimmen.

Weitere Informationen zum Bekleidungsziegel Urban können per E-Mail an Wienerberger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE