Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0351 jünger > >>|  

Perfekte, farbige Wellen aus Ton für vorgehängte hinterlüftete Fassaden

(15.3.2019; BAU-Bericht) Mit Ondo hat Tonality ungewöhnlich filigrane und leichte Fassadenziegel mit einer welligen Oberflächenstruktur vorgestellt. Wellenkämme im Abstand von 25 mm gliedern die Oberfläche des Ziegelkörpers; und die über 50 Standardfarben reichen ...

  • von einem maritimen Touch in diversen Blau- und Grüntönen
  • über einen grazilen Auftritt in grau, anthrazit oder matt-schwarz
  • bis hin zu urbaner Leichtigkeit in creme, sand oder matt-weiß.

Neben der markanten Oberflächenstruktur besitzt Ondo auch eine dichte Oberfläche. Deren integrierter und dauerhaft wirksamer Graffitischutz verspricht in Kombination mit der lebenslangen Farb- und UV-Beständigkeit eine dauerhafte Wartungsfreiheit. Zugleich ist die Fassade gegenüber allen Umwelt- und Witterungseinflüssen unempfindlich sowie schmutzabweisend, was einer Vermoosung bzw. Veralgung entgegenwirkt.

Ausschlaggebend für die meisten der produktspezifischen Eigenschaften der Tonality Fassadenziegel ist das „Keralis“-Sinterbrandverfahren: ausgewählte Tone aus dem Westerwald, hohe Verdichtung der Tonmasse im Extruder und Brenntemperaturen von über 1.200°C sollen die Ziegelkörper besonders druck-, stoß- und kratzfest machen. Damit sind sie bei Transport und Verlegung unempfindlich und über die gesamte Nutzung hinweg frostbeständig, wasserfest und seewasserbeständig. Zudem weist die Keramik nur eine geringe thermische Ausdehnung auf. Deshalb lassen sich die einschaligen Tonality Fassadenziegel in allen Klimazonen der Welt einsetzen. Und aufgrund ihres geringen Eigengewichts bleiben sie selbst in großen Formaten leicht handelbar.

Millimetergenaue Montage

Tonality Fassadenziegel sind vom Werk aus bemerkenswert maßhaltig und planeben. An der Fassade sorgt das für ein gleichmäßiges und sauberes Fugenbild ohne Überzähne. Und die individuell und auf den Millimeter genau zugeschnittenen Ziegelkörper ermöglichen eine schnelle, leichte sowie zeit- und kostensparende Montage. Hierfür stehen gleich zwei Montagesysteme zur Auswahl:

  • das Adaptivsystem (ADS) und
  • das Basisagraffensystem (BAS).

Für beide gilt: Ziegel einhängen, fertig. Ohne Klammern und ohne sichtbare Befestigung. Ähnlich einfach gestaltet sich auch der nachträgliche Austausch von beschädigten Ziegeln. Optional lässt sich zur Sicherheit eine integrierte Demontagesicherung aktivieren.

Formatspektrum und Designvielfalt

Tonality-Fassadenziegel werden millimetergenau von 150 x 300 mm bis 400 x 1.600 mm gefertigt. Kombiniert mit einer der sieben abwechslungsreichen Standardoberflächen, wie beispielsweise glatt, gerillt oder mit Lisene, sowie einer der über 50 Standardfarben ergeben sich noch mehr Möglichkeiten pro Quadratmeter. Eigenkreationen in Farbton oder Oberfläche lassen sich auf Wunsch in bewährter Tonality Qualität umsetzen.

Weitere Informationen zu Ondo-Fassadenziegeln können per E-Mail an Tonality angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE