Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0230 jünger > >>|  

Flamco, Meibes und Simplex stellen sich neu auf


  

(16.2.2020) Schon 2016 hat Aalberts N.V. die Unternehmen Flamco, Meibes und Simplex der „Hydronic Flow Con­trol“-Gruppe (HFC) zugeordnet. Nun wollen die drei Unternehmen aus der Erfahrung gemeinsamer Projekte die möglichen Synergieeffekte ihrer Geschwisterschaft intensivieren, ihre Schnittstellen optimieren und dazu weiter zusammenwachsen. Im Zuge dessen treten Flamco und Meibes jetzt im deutschsprachigen Raum gemeinsam als Flamco Meibes auf.

Prefab Boiler Room Unit von Meibes: Heizungsraum als anschlussfertiges Komplettpaket - Spherical Image - RICOH THETA
360°-Bild aus dem ISH-Bericht „Prefab Boiler Room Unit: Heizungsraum als anschlussfertiges Komplettpaket“ vom 18.7.2019 (für weitere Steuerungsoptionen siehe theta360.com; siehe zudem 360°-Blick nach oben und nach unten) © baulinks/AO

„Für unsere Kunden ergibt sich so ein großer Mehrwert. Sie bekommen perfekt aufeinander abgestimmte Lösungskomponenten und eine kompetente Beratung aus einer Hand“, verspricht Thomas Schleep, der bereits im Januar 2018 neben dem Vertrieb der Meibes System-Technik GmbH am Hauptsitz Deutschland auch die Leitung der deutschen Flamco GmbH übernommen hatte. Den gemeinsamen Auftritt nach außen sieht er als eine logische Konsequenz.


  

Und auch Simplex präsentiert sich in neuem Gewand: Das Firmenlogo wird fortan von dem Zusatz „Member of Flamco“ begleitet, um laut Simplex-Geschäftsführer Helmut Vollprecht die „enge Verbundenheit und Zusammenarbeit mit Flamco zum Ausdruck“ zu bringen. Das mittelfristige Ziel ist es aber wohl, alle drei Unternehmen unter der Dachmarke Flamco neu zu formieren. Meibes und Simplex werden dann als Produktlinien innerhalb von Flamco fortbestehen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE