Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1299 jünger > >>|  

Lüftungsintegralgeräte von Stiebel Eltron erleichtern höchste BEG-Förderstufe

(25.8.2021) Mit Luft-Wärme-Zentralen wie der aktuellen LWZ 8 CS will Stiebel Eltron gleich mehrere Anforderungen an eine moderne Haustechnik abdecken: Das Multifunktionsgerät kann nicht nur heizen, Warmwasser bereiten und lüften, sondern auf Wunsch auch kühlen. Auch der Anschluss von Solarthermie-Modulen ist möglich, genauso wie die Nutzung in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage.

Förderung auf höchster BEG-Stufe

Der KfW-40-Plus-Standard aus dem BEG-Förderprogramm lässt sich mit der LWZ in Kombination mit einer Photovoltaikanlage, einem Energie-Management-System und einem stationären Batteriespeichersystem leicht erfüllen.

Auch die Installation einer Luft-Wärme-Zentrale gilt als unkompliziert: alle notwendigen Komponenten sind in einem Gehäuse verbunden - das spart nicht nur Zeit auf der Baustelle, sondern lässt auch eine hohe Betriebssicherheit erwarten.

Mehr als 20 Jahre LWZ-Erfahrung

Das erste LWZ-Integralgerät hat Stiebel Eltron bereits 1999 auf den Markt gebracht. Seit über 20 Jahren haben sich die Luft-Wärme-Zentralen als „One-for-all-Geräte“ im Einfamilienhausneubau etabliert. Die Bedienung aller haustechnischen Bedürfnisse mit nur einem Gerät und die geringe benötigte Aufstellfläche machen die LWZ-Serie auch für Architekten und Haushersteller interessant.

Weitere Informationen zu Lüftungsintegralgeräten können per E-Mail an Stiebel Eltron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE