Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1300 jünger > >>|  

Neues, Strom erzeugendes Brennstoffzellen-Heizsystem von Brötje

(5.9.2022) Mit dem BZS 24/700 hat Brötje ein neues Brennstoffzellen-Heizsystem vorgestellt. Zentrales Element des Gerätes ist ein sogenannter Reformer. Er spaltet Erdgas in ein wasserstoffreiches Prozessgas auf. Eine elektrochemische Reaktion zwischen Wasserstoff und Sauerstoff erzeugt anschließend Wärme (bis 22,8 kW Heizung / bis 29 kW Warmwasser) und elektrische Energie (0,705 kW).

Foto © Brötje 

Konzipiert für Ein- und Zweifamilienhäuser

Zum Paket des BZS 24/700 gehören ein 300 l fassender Pufferspeicher sowie ein Spitzenlast-Brennwertkessel, der bei hohem Wärmebedarf zusätzliche Heizleistung beisteuern kann und sich mit bis zu 20% Wasserstoff im Erdgas betreiben lässt. Über das Hydraulikmodul lässt sich ein zweiter gemischter Heizkreis einbinden. Außerdem ist eine Frischwasserstation integriert. Alle Komponenten finden auf einer Fläche von 208 x 178 cm Platz und passen mit 187 cm Höhe auch in niedrige Kellerräume.

Am 7" großen Touchscreen oder per App lassen sich aktuelle Daten abrufen und modulspezifische Einstellungen vornehmen.

Das KfW-Förderprogramm 433 leistet bis zu 40 % Zuzahlung zu allen Anschaffungs- und installationsrelevanten Kosten.

Weitere Informationen zu Brennstoffzellen-Heizsystemen können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)