Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1343 jünger > >>|  

Baumit-Broschüre "Zwölf Schritte zum Energiekostensparen"

(21.8.2011) Was tun, um das Problem der kontinuierlich steigenden Heizkosten in den Griff zu bekommen? Eine Antwort gibt die von der Baumit GmbH gemeinsam mit Baustoffhändlern, Fachhandwerkern und Architekten herausgegebene Broschüre "Zwölf Schritte zum Energiekostensparen" als Leitfaden für Haus- und Wohnungsbesitzer.

Der Weg zu einer niedrigeren Heizkostenabrechnung fängt im Kleinen an. Sparen kann jeder - ohne viel Geld in die Hand nehmen zu müssen. Experten raten, alle Heizkörper im Haus regelmäßig zu entlüften. Wichtig ist, keine Möbel, Wäscheständer oder Gardinen vor die Radiatoren zu stellen - beziehungsweise zu hängen.

Auch Heizkessel, Warmwasserbereiter und Heiz- sowie Warmwasserrohre geben Wärme ab. Sind sie nicht gedämmt, wird der Keller beheizt, wo niemand wohnt. Bei Nacht sollte man Vorhänge, Rollläden und Jalousien schließen, um die Kälte draußen zu halten. Wer die Ritzen und Spalten an Fenstern und Türen abdichtet, verstärkt diesen Effekt zusätzlich. Zudem lassen sich schnell ein paar Euro sparen, wenn die Raumtemperatur in nicht oder wenig genutzten Räumen gezielt reduziert wird.

Wer seine Heizkostenrechnung auf Dauer deutlich senken will, muss jedoch wesentlich mehr tun – zum Beispiel mit Hilfe einer Thermographieaufnahme des Hauses. Auf dem Videobild werden die sonst verborgenen Energieverluste in grellen Farben sichtbar und der Besitzer erkennt schnell, an welchen Bauelementen des Gebäudes etwas verändert werden muss (siehe Aufmacherbild oben). Immer wieder auftauchende Schwachstellen sind ...

  • Dach,
  • Keller,
  • Fenster und
  • Außenwände.

Welche energetische Lücke zuerst geschlossen werden sollte, ist individuell verschieden. Für den einen hat die Sanierung der Fenster mit Wärmeschutzverglasungen Priorität, andere Haus- und Wohnungsbesitzer setzen gezielt auf gedämmte Kellerdecken und Dachstühle. Viele Experten raten zur Sanierung der Außenfassade mit einem Wärmedämmverbundsystem. Im Sommer verhindert die Schutzhülle, dass Hitze nach innen gelangt. Im Winter hält die Schicht vor der Wand die Wärme effektiv im Gebäude. Der Clou: Der Energieverlust im gesamten Haus kann laut Baumit allein mit dieser Maßnahme um bis zu 35 Prozent senken.

Die Broschüre "Zwölf Schritte zum Energiekostensparen" kann per E-Mail an Baumit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)