Baulinks > Sanitärtechnik > dezentrale Warmwasserversorgung > Wärmeübergabestationen

Wärmeübergabe-/Frischwasserstationen

Seit Jahren gehören Wärme­übergabestationen zum Stand der Technik - als Schnitt­stelle zwischen einem Fernwärme- oder Nahwärmenetz und dem in­ternen Heizkreislauf von Gebäuden oder Etagenwohnungen. Weniger bekannt ist (bislang) die Nutzung von Wärmeübergangsstationen in Verbindung mit ei­nem gebäudeeigenen zentralen Wär­me­erzeuger. Doch speziell bei Bestandsumbauten und Mehrfamilienhäusern ist ein verstärkter Einsatz von Wärmeüber­gabestationen deutlich erkennbar.

Berechnung von Trinkwassererwärmungsanlagen nach DIN EN 12831-3 à la Solar-Computer (27.11.2020)
Mit dem Weißdruck 2017-09 der DIN EN 12831-3 steht ein Regelwerk zur Auslegung von Trinkwassererwärmungsanlagen und -speicher zur Verfügung. Passend dazu hat Solar-Computer die Software „TW-Erwär­mungs­an­lagen DIN EN 12831-3“ entwickelt. weiter lesen

Weitere thermostatisch geregelte, skalierbare LogoThermic-Wohnungsstationen von Flamco Meibes (27.11.2020)
Flamco Meibes bietet mit der LogoThermic-Serie Wohnungsstationen an, die Warmwasser stromlos und dennoch mit genauer Temperaturregelung bereitstellen. Verschiedene Varianten ermöglichen eine differenzierte Produktauswahl. weiter lesen

Planungsleitfaden von Uponor zur (dezentralen) Trinkwasserkonzeption (7.8.2020)
Bei der Erstellung von Trinkwasserkonzepten für Mehrfamilienhäuser geht es insbesondere um die Einhaltung geltender Hygieneanforderungen, den Warmwasser-Komfort gemäß dem angestrebten Ausstattungsstandard sowie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. weiter lesen

Projekt HochEff-TWE zur Erforschung hocheffizienter Trinkwassererwärmungssysteme (31.7.2020)
In Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG sowie der Postbaugenossenschaft München und Oberbayern erforscht die Hochschule München, wie sich eine optimale Energieeffizienz in Neu­bau­ten und in Bestandsanlagen realisieren lässt. weiter lesen

Kermi-Raumklima erweitert sein Angebot um modulare Wohnungsstation und neues Klettpanel (24.7.2019)
Um neuen Anforderungen im Baualltag - etwa bei Bestandsumbauten oder im Geschosswohnungsbau - optimal gerecht werden zu können, hat Kermi sein Flächenheiz- und -kühlsystem umfangreich erweitert. Zwei Highlights in Frankfurt waren die x-net Wohnungsstation und das dämmstofffreie x-net C17 Klettpanel. weiter lesen

Dezentrale Trinkwassererwärmung in Niedertemperatursystemen à la Oventrop (18.7.2019)
Stationen zur Trinkwassererwärmung heißen bei Oventrop „Regumaq X-25“ und „Regumaq X-45“. Durch die hydraulisch optimierte Rohrführung und dank des Plattenwärmeübertragers sind Schüttleistungen bis zu 50 l/min möglich. weiter lesen

Neue kompakte Nah- und Fernwärmestationen von Meibes vorgefertigt und vorverdrahtet (17.7.2019)
Meibes hat mit LogoDistrict sein Sortiment um eine neue Serie kom­pak­ter Nah- und Fernwärmestationen erweitert. Die Stationen sind pro­jekt­in­di­vi­duell konfigurierbar und werden komplett vorgefertigt sowie vorverdrahtet geliefert. weiter lesen

Neue Flow-Wohnungsstationen von Bosch für Neubau und Modernisierung  (17.7.2019)
Bei den neuen Wohnungsstationen Flow 7000 und 8000 für eine dezen­trale Warmwasserbereitung hat Bosch bei der Entwicklung einen beson­de­ren Fokus auf eine effiziente Wärmeverteilung in Mehr­fa­mi­lien­häu­sern gelegt. weiter lesen

Oventrops aktuelle Wohnungsstation Regudis W-HTE kommt mit 110 mm aus (25.6.2019)
Mit einer Trennwand-geeigneten Tiefe von 110 mm empfiehlt sich die Woh­nungsstation Regudis W-HTE von Oventrop für die just in time-Versorgung einer Wohnung mit hygienisch einwandfreiem heißem und kaltem Trink­was­ser sowie Heizungswasser. weiter lesen

Neue standardisierte Wohnungsstationen von KaMo mit geringer Einbautiefe (17.7.2019)
Mit Combi Port Pro bringt KaMo eine neue Serie standardisierter Woh­nungs­sta­tio­nen zur Frischwarmwasserbereitung auf den Markt. Die Combi Port Pro-Serie ist eine Weiterentwicklung der bereits vor zwei Jahren vor­ge­stell­ten WK Pro-Serie weiter lesen

Meibes' zweite Logomatic-Generation macht Wärmeübergabe smarter (25.6.2019)
Wohnungsstationen kommen in der Wärme- und Sanitärtechnik zum Ein­satz. Um die Wärmeübergabe so effizient wie möglich zu gestalten, hat Meibes mit Logomatic G2 eine elektronische Übergabestation als ­Nach­fol­gerin der Logomatic entwickelt. weiter lesen

Kompakte Untertisch-Station von KaMo als Alternative zur Warmwasserzirkulation (21.12.2018)
Mitunter liegen die Zapfstellen in einer Wohn- oder Gewerbeeinheit so weit voneinander entfernt, dass die notwendigen Leitungslängen zu einem Was­serinhalt größer als 3 Liter führen, oder die Komfortstufe VDI 6003 ohne Zirkulation nicht eingehalten werden kann. weiter lesen

Duschelemente mit integrierter Frischwasserstation für (halb)öffentliche Duschen (3.8.2018)
Conti Sanitärarmaturen hat ein Duschelement mit integrierter Frisch­was­ser­sta­tion vorgestellt. Dabei wird kaltes Frischwasser mittels Heiß­was­ser aus externen zentralen oder dezentralen Wärmequellen über einen inte­grier­ten Plattenwärmetauscher direkt vor Ort erwärmt. weiter lesen

Wohnungsstation mit integriertem Durchlauferhitzer? Stiebel Eltron reduziert Druckverluste per Bypass (13.4.2017)
Die moderne Wärmetechnik setzt gerne auf geringe Vorlauftemperatu­ren - das ist zwar ganz im Sinne der Energieeffizienz, lässt sich aber nicht unbe­dingt mit zeitgemäßem Warmwasserkomfort und der not­wen­digen Trink­wasserhygiene vereinbaren. weiter lesen

Dezentrales Durchfluss-Trinkwassererwärmungssystem neu von Kemper (13.4.2017)
Kemper erweitert mit den KTS-ThermoStationen sein Portfolio im Be­reich der Trinkwassererwärmung. Im Fokus der Entwicklung stand die Reduzie­rung von Druckverlusten bei gleichzeitig hohen Wärmeübertragungs­leistungen. weiter lesen

Wohnungsstation mit zwei Vorläufen und einem Rücklauf speziell für Wärmepumpen (8.12.2016)
Zur Steigerung des Wirkungsgrades speziell in Verbindung mit zentralen Wärmepumpen-Heizanlagen hat KaMo eine Wohnungsstation als 3-Lei­ter-Modul entwickelt. weiter lesen

Dezentrales Trinkwasser-Hygienekonzept für den Geschosswohnungsbau à la Uponor (3.5.2016)
Eine dezentrale Systemlösung für die hygienisch einwandfreie Warm- und Kaltwasserversorgung im Geschosswohnungsbau aus einer Hand stellte Uponor auf den SHK-Frühjahrsmessen vor. Dabei erwärmen Frischwasserstationen des Tochterunternehmens KaMo das Trink­wasser im Durchflussprinzip direkt in den Wohnungen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE