Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0698 jünger > >>|  

Fünf Nominierte beim Velux Architekten-Wettbewerb

(17.4.2011) Velux sucht Licht- und Luft-Virtuosen: Im Rahmen des Architekten-Wettbewerbs 2011 nominierte die Jury fünf Bewerber, die das Thema "Licht und Luft" in ihrer Arbeit besonders gelungen umsetzten. Die Einreichungen von AG horizont, mainarchitekten, meck architekten, Nalbach + Nalbach und Matthias R Schmalohr überzeugten. Jetzt können über zwei Millionen Bauherren und Modernisierer unter den Nominierten die drei Sieger wählen. Der Newcomer-Sonderpreis für junge Architekturbüros ist allerdings schon vergeben: Er geht an Herkrath + Bogatzki Architekten + Ingenieure.


Nicola Ende (Architektur-Kommunikation VELUX Deutschland GmbH, rechts unten) und Astrid Unger (Pressesprecherin VELUX Deutschland GmbH, rechts oben) begrüßen die Architekten gemeinsam mit Claus-Peter Haller (Chefredakteur house and more, ganz links) sowie den Jury-Mitgliedern Prof. Manfred Hegger (2. von rechts unten) und Jury-Vorsitzende Cordula Rau (3. von rechts unten) zur Nominierungsveran­staltung des VELUX Architekten-Wettbewerbs 2011 im LichtAktiv Haus. (Bild vergrößern)

In diesem Jahr bewarben sich Architekturbüros mit 40 Projekten für den Velux Architekten-Wettbewerb. "Wir freuen uns über die qualitativ sehr hochwertigen Bewerbungen, die uns die Auswahl nicht leicht gemacht haben", sagt Jury-Vorsitzende Cordula Rau (Architektin und Journalistin, Die walVerwandtschaften). Zu der unabhängigen Jury zählen zudem unter anderem der Vorjahressieger Zlatko Antolovic von COASToffice architecture und Prof. Manfred Hegger, Professor für Entwerfen und Energieeffizientes Bauen an der TU Darmstadt.

"Mit dem Wettbewerb möchten wir Architekten unterstützen, die sich mit innovativen Entwürfen um die Zukunft des Bauens und Wohnens verdient machen. Dazu gehört für uns ganz entscheidend der kreative Umgang mit den Themen Licht und Luft", erklärt Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der Velux Deutschland GmbH. "Wir begrüßen es, dass die eingereichten Projekte nicht nur intelligente Konzepte für den Neubau, sondern vor allem für Sanierungs- und Umbauprojekte liefern. Dies spiegelt die starke gesellschaftliche Relevanz dieses Bereichs wieder. Auffallend war des Weiteren, dass zahlreiche Architekten Flachdach-Fenster in ihren Objekten verwendeten."


Das Gewinner-Objekt des Newcomer-Sonderpreises: Erweiterung Montessori Kinderhaus, Herkrath + Bogatzki Architekten + Ingenieure, Aachen

Die Nominierten spiegeln das vielfältige Spektrum der Bewerbungen wider:

  • AG horizont verbindet Alt- mit Neubau und fügt einem Wohnhaus mit Kriegsschäden den zerstörten und nicht wieder aufgebauten vierten Stock und das Dachgeschoss hinzu - mit einer beeindruckenden Überkopfverglasung.
  • Mainarchitekten überzeugen mit einem Bungalow, der mit Gegensätzen spielt und kreative, unkonventionelle Licht- und Luft-Lösungen mit Flachdach-Fenstern bietet.
  • Das "Schmale Haus" der Meck Architekten ist ein spielerisches Town-House-Konzept für eine fünfköpfige Familie, mit herrlichem Ausblick der Kinderzimmer im Dachgeschoss.
  • Nalbach + Nalbach realisieren ein "Wohlfühlhaus" für ein Seehotel, in dem die Gäste durch Dachfenster in rund sieben Metern Höhe in den Himmel schauen können.
  • Die Verwandlung eines düsteren Speichers in ein lichtdurchflutetes Loft trotz strenger Denkmalschutzauflagen leistete Matthias R Schmalohr.

Zum zweiten Mal vergab die Jury einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für junge Architekturbüros und junge freischaffende Architekten. Hier fiel die Wahl auf Herkrath + Bogatzki Architekten + Ingenieure. Sie erweitern eine Kindertagesstätte und verwirklichen ein intelligentes Lichtkonzept, mit dem die tiefen Räume mit Tageslicht versorgt werden können.


Jury-Vorsitzende Cordula Rau und Astrid Unger gratulieren Nicola und Ralf Herkrath von Herkrath + Bogatzki Architekten + Ingenieure zum Sonderpreis Newcomer beim VELUX Architekten-Wettbewerb 2011.

Bauherren entscheiden über Gewinner

Die Nominierten des Velux Architekten-Wettbewerbs 2011 werden im Bauherrenmagazin "house and more" der Öffentlichkeit präsentiert. Dann stimmen die Leser über die drei Sieger ab. Ihnen winkt ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro. Der Sieger hat die Möglichkeit, sein Objekt in einer Velux Anzeigenkampagne zu präsentieren, die in namhaften Fachmedien geschaltet wird.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)