Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1738 jünger > >>|  

Wienerberger-Statikertage 2012 thematisieren EnEV 2013 und Eurocode 6

(3.10.2012) Außer mit der Energieeinsparverordnung, die sich in das Jahr 2013 ver­schiebt, müssen sich Tragwerksplaner, Bauphysiker und Gutachter auch mit den neuen europäischen Bemessungsregeln für den Mauerwerksbau befassen. Auf diesen konkreten Weiterbildungsbedarf sind die Statikertage 2012 ausgerichtet: Die teil­nehmenden Ingenieure sollen entsprechende Hilfestellungen bei der Gebäudeplanung mit Poroton-Wandlösungen erhalten - und zwar am ...

  • 6.11.2012 in Dortmund: Casino Hohensyburg
  • 13.11.2012 in Leipzig: Kongressbereich Messehaus
  • 15.11.2012 in Nürnberg: Ramada Park Hotel
  • 21.11.2012 in Hannover: Hotel Crowne Plaza Hannover
  • 22.11.2012 in Hamburg: Hotel Lindtner
  • 29.11.2012 in Berlin: Hotel ESTREL
  • 4.12.2012 in Darmstadt: Darmstadtium
  • 6.12.2012 in Stuttgart / Fellbach: Schwabenlandhalle

Kernfrage der diesjährigen Veranstaltung: Wo und wie sind, insbesondere bei der Statik, die neuen Bemessungsregeln im Mauerwerksbau, aber auch der bauliche Wärmeschutz von Gebäuden anzupassen?

  • Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner, Institut für Massivbau der TU Darm­stadt, will zu Beginn der Veranstaltung auf die EU-Bemessungsregeln für Mauer­werk eingehen, die seit dem 1. Juli gelten. Der anerkannte Experte für Massiv­bau stellt wichtige Änderungen von DIN EN 1996 und DIN 1053-1 gegenüber. Im Überblick sollen dazu Hintergründe erläutert werden, um die Planer effizient an die neue Normengeneration heranzuführen.
  • Dr.-Ing. Detleff Schermer, Lehrstuhl für Massivbau der TU München, will dieses Thema praxisbezogen fortführen mit Beispielen zur Entwicklung und rechneri­schen Umsetzung von Details wie dem Wand-Decken-Knoten oder bei der Um­setzung zweischaliger Konstruktionen.
  • Dipl.-Ing. Michael Gierga, Ingenieurgesellschaft Kurz und Fischer, Möhnesee, wird Planungswerkzeuge und Nachweisverfahren der zu erwartenden EnEV vorstellen und bauliche sowie anlagentechnische Maßnahmen aufzeigen. Dabei sollen auch Wege zum Nullenergiehaus praxisnah und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten beleuchtet werden.

Unterstützend zu den Vorträgen wird es eine flankierende Ausstellung mit Software, Fachliteratur und Informationen zu aktuellen Baustofflösungen geben, unter anderem mit Befestigungstechnik und Mauerwerksverankerungen.

Anerkannte Fortbildung

Die Fachseminare von Wienerberger werden als Fortbildungsmaßnahme gemäß der Ingenieur- und Architektengesetze der einzelnen Bundesländer anerkannt. Die Teil­nahmepauschale inklusive Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Getränke und Tagungssnack beträgt 50 Euro.

siehe auch für zusätzliche Informationen und die Anmeldung:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE