Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1829 jünger > >>|  

Eternit konzentriert sich ab 2017 auf Faserzementfassade


  

(18.12.2016) Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der deutschen ETEX-Unternehmen Creaton und Eternit soll sich die Eternit GmbH ab 2017 auf architektonisch anspruchsvolle Fassaden aus Faserzement mit den Produktreihen Equitone und Cedral konzentrieren - siehe Beitrag dazu vom 4.9.2016.

großformatig: Equitone für den Objektbau und anspruchsvollen Wohnungsbau

Während die durchgefärbten Fassadentafeln Equitone Natura, Equitone Tectiva und Equitone Materia die natürliche Materialität des Werkstoffs Faserzement herausstellen, erzeugt Equitone Linea, je nach Sonnenstand, spannende Anblicke, die das Fassadenbild stetig verändern. Die Fassadentafeln Equitone Pictura und Equitone Textura stehen für freie Farbvielfalt.

Foto © Eternit

Cedral als wirtschaftliche Alternative zu Holzfassaden

Die pflegeleichten, einfach zu montierenden Cedral Fassadenpaneele gibt es mit glatter Oberfläche oder eingeprägter Holzstruktur. Auf dem Programm stehen 29 UV-beständige Farbbeschichtungen. Ob als waagerechter Klassiker in der Stülpschalung, vertikal verlegt als Boden-Deckelschalung oder als Cedral Click - die Faserzementpaneele eröffnen insbesondere privaten Bauherren vielfache Gestaltungsmöglichkeiten als wirtschaftliche Alternative zu Holzfassaden.

Weitere Informationen zu Faserzementfassaden können per E-Mail an Eternit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE