Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1340 jünger > >>|  

Verotecs Leichtbauplatte VeroBoard Classic im Großformat

(28.8.2018) Die Leichtbauplatte VeroBoard Classic für vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme (VHF) im Holzbau gibt es seit diesem Jahr auch im Großformat bis 3,20 x 1,20 m. Damit ist die 12 mm starke Version der Fassadenplatte 80 cm länger als das bislang größte Standard-Modell.

Mit der Werkserweiterung im Dezember 2017 führt Verotec ein neues Platten-Großformat ein: VeroBoard Classic gibt es jetzt im Maximalformat von 3,20 x 1,20 Meter. Zum Start der Produktion gratulierten (v.l.): Wolfgang Schenk, Bürgermeister Stadt Lauingen, Jochen Stotmeister, Aufsichtsratsvorsitzender Sto Management SE, Jan Nissen, Vorstand Sto SE & Co. KGaA, Stefan Jurock, Kaufmännischer Leiter Verotec, Dirk Franz, Geschäftsführer Verotec, Gerhard Datismann, Betriebsleiter Verotec. (Foto: Verotec/Martin Bauer)

Das neue Format ermöglicht die geschosshohe Montage und fördert so kostensparendes Arbeiten, denn das größere Format reduziert auch die Verschnittkosten. Geblieben sind die bekannten Eigenschaften: Die ökologische Leichtbauplatte besteht zu mehr als 96% aus umweltfreundlichem Blähglasgranulat, erfüllt hohe statische Anforderungen und punktet zudem mit Langlebigkeit.

Der Formatsprung ist Teil der Verotec-Wachstumsstrategie: Das Unternehmen hat sein Werk ausgebaut und damit die Plattenkapazität verdoppelt. Dazu gehört die neue Produktionslinie für das Großformat sowie die weitere Digitalisierung aller Anlagen.

Weitere Informationen zum VeroBoard können per E-Mail an Verotec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE