Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1327 jünger > >>|  

Mitmachen beim Stahl-Innovationspreis 2018


  

(21.8.2017) Zum elften Mal loben Unternehmen der Stahlindustrie in Deutschland den Stahl-Innovationspreis aus, um Innovationen mit dem Werkstoff Stahl eine Bühne zu bieten. Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Wettbewerb hat sich zu einem der bedeutendsten seiner Art entwickelt und richtet sich an Ingenieure, Architekten, Designer, Handwerker, Forscher sowie Erfinder. Dazu passt die Aufgliederung des Wettbewerbs in die Kategorien ...

  • „Produkte aus Stahl“,
  • „Stahl im Bauwesen“,
  • „Stahl-Design“ sowie
  • „Stahl in Forschung und Entwicklung“ und
  • als Sonderpreis „Klimaschutz und Ressourceneffizienz“.

Den Siegern des Stahl-Innovationspreises winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000 Euro. Doch der bedeutendste Gewinn ist wohl die öffentliche Bekanntmachung der Innovationen, wie Margit Spitzbart von Spitzbart Treppen und Gewinnerin des Stahl-Innovationspreises 2015, feststellt: "Zunächst haben wir uns über den Stahl-Innovationspreis sehr gefreut, weil er zeigt, dass wir mit unserer Idee fachkundige Juroren überzeugen konnten. Überrascht waren wir über das, was danach kam. „cut it!“ erhielt große mediale Aufmerksamkeit, und es folgten weitere Design-Auszeichnungen - u.a. wurde die Treppe zur „Treppe des Jahres 2016“ gekürt - siehe auch Stahl-In­no­vationspreis 2015 für „cut it!“, einer aus einer Blechtafel geschnittenen Treppe (11.6.2015)

Einsendeschluss ist der 26. Januar 2018

Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenfrei. Die eingereichten Projekte müssen innerhalb der letzten fünf Jahre in Deutschland entwickelt worden sein. Teilnahmeberechtigt sind Personen, Firmen, Institute und Entwicklungsgemeinschaften mit Sitz in Deutschland. Die Teilnahmeunterlagen können bei der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf angefordert werden. Einsendeschluss ist der 26. Januar 2018.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)