Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1824 jünger > >>|  

Neue Broschüren von Elektro+ zu Multimedia-Anwen­dungen und AAL-gerechten Elektroinstallationen


  

(2.12.2017) In modernen Häusern und Wohnungen wollen Anwender längst nicht mehr nur im Wohnzimmer fernsehen, surfen, telefonieren oder Musik und Filme streamen - heute soll das am besten in jedem Raum möglich sein. „Die Basis für diese Art der Multimedianutzung ist ein Netzwerk, das gewährleistet, dass alle Daten reibungslos und schnell genau dorthin gelangen, wo sie benötigt werden“, erklärt Michael Conradi von der Initiative Elektro+. Die zunehmende Verschmelzung von Informations- und Kommuni­ka­tions­technik (IuK) und klassischer TV- und Rundfunktechnik (RuK) stellt dabei neue Anforderungen an die Gebäudetechnik.

Darüber hinaus gewinnen Anwendungen aus dem Healthcare-Bereich, die unter dem Fachbegriff Active-Assisted-Living (AAL) zusammengefasst werden, zunehmend an Bedeutung und sollten bereits früh bei der Elektroplanung berücksichtigt werden. Dazu zählen beispielsweise eine automatische Lichtsteuerung oder Alarm- und Notrufsysteme.

Zwei neue Broschüren der Initiative Elektro+ fassen die wichtigsten Aspekte zusammen und erklären, worauf Fachbetriebe bei der Planung und Installation besonders achten sollten - beide sind über die Seite elektro-plus.com/downloads downloadbar:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE