Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0267 jünger > >>|  

Neue Broschüre zu Wärmenetzen  für Hauseigentümer

(14.2.2018) Der Anschluss an ein Wärmenetz gilt als relevante Alternative zur eigenen Heizungsanlage im Keller. Immer mehr Hauseigentümer nutzen die Art der Wärmeversorgung - auch weil ihnen zuweilen aufgrund einer Gemeindesatzung nichts anderes übrigbleibt.

Insbesondere über die Vorteile der Technologie informiert jetzt eine neue Broschüre des Kompetenzzentrums Wärmenetze der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. Die firmenneutrale Broschüre zählt acht Seiten. Sie kann über den KEA-Shop bestellt werden und steht auch elektronisch zum Download bereit.

Übrigens: Die Versorgung von Haushalten mit Energie aus Nah- und Fernwärmenetzen nimmt stetig zu: Rund 20% aller neu gebauten Wohnungen in Deutschland erhalten Heizwärme und Warmwasser aus dieser Quelle. Im Jahr 2000 lag der Anteil noch bei 7%. In bestehenden Wohnungen stieg er im gleichen Zeitraum aufgrund des höheren Installationsaufwandes langsamer, von zwölf auf 13,5 Prozent. Um die Wärmewende schneller voranzubringen sind in Zukunft allerdings höhere Steigerungsraten erforderlich.

Funktionsweise von Wärmenetzen

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE